Volksmusiktage 2021

Fraunhofer Volksmusiktage: Avantgarde und Tradition 

Die Band NouWell Cousines
+
Spielen am 06. März im Rahmen der Fraunhofer Volksmusiktage: NouWell Cousines

Die Volksmusiktage im Fraunhofer finden ab dem 6. März vorerst als Livestream statt, bis wieder Auftritte vor Publikum möglich sind

Seit mehr als 30 Jahren hat sich das Fraunhofer mit der traditionellen Musik in und aus Bayern beschäftigt und dabei zum Glück auch immer über den regionalen Tellerrand hinaus geblickt. Volksmusik heißt im Fraunhofer: Musik mit niederschwelligem Zugang, mit Hingabe an die Instrumente und die Kunst, die sich mit historisch gewachsenen, also ständig wandelnden kulturellen Einflüssen beschäftigt und die Besonderheiten feiert. Von Musiker*innen, die sich für Tradition interessieren und dabei stets offene Ohren für anderes haben. 

Auch, oder gerade, in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten begeben sich die Veranstalter Beppi Bachmaier und Martin Jonas gemeinsam auf die Suche, was Volksmusik heute sein kann: Avantgarde und Tradition. 

Alle Konzerte werden ab 19.30 Uhr gestreamt, die Veranstaltungen finden Corona-konform und ohne Publikum statt.

Am Samstag, den 6. März, beginnen die Volksmusiktage mit den NouWell Cousines. Hier stehen trotz hoher Verwandtschaftsdichte vier unterschiedliche Charaktere auf der Bühne, die mit ihrer Spielfreude, Virtuosität und Vielseitigkeit bestechen. Talent, Bühnenlust und Humor hat ihnen die Musikerfamilie Well mitgegeben.

Eine autobiographisch-musikalische Annäherung an die eigene Migrationsgeschichte präsentieren Andrea Pancur (voc) und Titus Waldenfels (viol, guit, mandoline, pedal steel guitar) als Duo Migrantig am 7. März.

Es geht weiter am Donnerstag, den 11. März, mit poetisch-lebendiger Volksmusik aus ganz Europa: Mit mehrstimmigem Gesang und vielerlei Instrumenten nähern sich Jodelfisch sanft der Poesie in alten Volksliedern, erzählen eigene Geschichten und gehen aufmerksam und temperamentvoll dem musikalischen Kern von Instrumentalstücken und Liedern aus ganz Europa auf den Grund.

In ihrem neuen Programm und mit ihrer neuen CD „Weltwärts“ im Gepäck entzünden am 12. März Rudi Zapf, Gerhard Wagner, Andreas Seifinger und Steffen Müller als Rudi Zapf & Zapf’nstreich wieder ein weltmusikalisches Feuerwerk mit allen nur denkbaren Klangfarben aus einem Spezial-Hackbrett, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre, Kontrabass und Vibrandoneon.

Die Münchner Grenzsängerin Andrea Pancur, der syrische Oud-Meister Abathar Kmash und der deutsche Percussionist und Schlagzeuger Johann Bengen spielen am 13. März unter dem Namen Bachour (arab. Weihrauch) Musik entlang einer der ältesten Handelsstraßen der Welt, der Weihrauchstraße. Die südindische Rhythmussprache Konnakol trifft hier auf arabische Skalen und beides vermischt sich mit europäischer Musik bis hin zum Zwiefachen.

Bayrischer Swing, texanischer Walzer, Blues & Gassenhauer – das Quartett Waldenfels, Jung, Kröll und Reiserer, besser bekannt unter Titus Waldenfels und die Texas-Bayrischen, wird am 14. März mit Spielfreude und einem stets überraschenden Repertoire in einem Livestreaming bestimmt ebenso glänzen wie bei einem Auftritt in einer vollen Kneipe. Fortsetzung folgt, und hier geht es zum Livestream (immer ab 19.30 Uhr): www.fraunhofertheater.de/volksmusiktage

Gerne kann man die Veranstaltung und Künstler mit einer Spende unterstützten. Entweder über das Spendenticket via Paypal (einfach auf dem pinken Button auf der Homepage klicken) oder direkt auf die Kontoverbindung des Fraunhofers (ebenfalls auf der Website).

Auch interessant

Livestream

Fraunhofer Volksmusiktage: Dritte Runde  

Fraunhofer Volksmusiktage: Dritte Runde  

Live-Streams

Shows von The Decemberists, Andrew Bird, Korn, Dinosaur Jr. und Mick Fleetwood & Friends

Shows von The Decemberists, Andrew Bird, Korn, Dinosaur Jr. und Mick Fleetwood & Friends

Livestream

Telemilla zeigt die Oakhands aus München

Telemilla zeigt die Oakhands aus München

Live-Stream

ISARFLUX 2021

ISARFLUX 2021