Streaming

The Beatles, Boba Fett und The Witcher im Streaming: Neue Serien im Dezember

Streaming-tipp-Yellowjackets auf Sky
+
Yellowjackets (ab 28.12., Sky)

13 Serien die man im Dezember auf Netflix, Disney+, Sky, Amazon Prime und Co. nicht verpassen sollte

Darauf haben sich vor allem Musikfans gefreut: Wie aus frustrierenden Studio-Sessions das letzte Beatles-Album „Let it be“ entstand - mit Get back (läuft bereits bei Disney+) gibt Regisseur Peter Jackson Einblick in das Ende der britischen Kult-Band. Als sich die Beatles Anfang 1969 zu Aufnahmen trafen, war keine Rede davon, dass daraus ihr letztes Album werden würde. Paul McCartney wollte die Beatles zurück zu ihren Wurzeln führen. Ein Kamerateam filmte die Beatles beim kreativen Prozess, ein Konzert sollte den krönenden Abschluss bilden. Entstanden sind 60 Stunden Film- und 150 Stunden Audiomaterial, die Regisseur Peter Jackson nun für seinen achtstündigen Dreiteiler eindrucksvoll restauriert hat.

Erstmals auf Deutsch: The Office (ab 1.12., Magenta TV) ist eine Comedy-Serie um die Angestellten der fiktiven Wernham-Hogg Paper Company in Slough, Berkshire, und wurde zum ersten Mal zwischen 2001 und 2002 auf BBC Two ausgestrahlt. Kreiert von Ricky Gervais und Stephen Merchant verwandelte sich The Office schnell in einen Kulterfolg - nicht zuletzt aufgrund des zynischen und sarkastischen Tonfalls. In Deutschland wurde das Konzept für die Serie „Stromberg“ mit Christoph Maria Herbst abgekupfert.

Trust (ab 1.12., Disney+) ist eine US-amerikanische Anthologieserie nach einer Idee von Simon Beaufoy, u.a. mit Donald Sutherland und Hilary Swank. Die Geschichte der 1. Staffel dreht sich um die Entführung von John Paul Getty III, dem Erbe einer wohlhabenden Familie, die mit Öl ein Vermögen gemacht hat. Schon bald bricht Panik und Chaos unter den einzelnen Familienmitgliedern aus.

In der belgischen Thrillerserie Kojoten (ab 2.12. Netflix) von Axel du Bus und Vincent Lavachery mit Louka Minnella und Dara Tombroff in den Hauptrollen entdeckt eine Gruppe junger Sommercamper Diamanten im Wald. Der Fund stellt nicht nur ihre Freundschaft und Moral auf die Probe, sondern bringt sie bald in Lebensgefahr. Denn die eigentlichen Besitzer werden alles tun, um die Diamanten zurückzubekommen.

Die Wespe (ab 3.12., Sky) ist eine deutsche Dramaserie von Jan Berger mit Florian Lukas, Leonard Schleicher und Lisa Wagner. Sie folgt dem Dart-Spieler Eddie, der seine besten Tage hinter sich hat und an einem Tiefpunkt im Leben ankommt. Eddie zieht bei seinem Kumpel Nobbe (Ulrich Noethen) ein. Dieser ist ein ehemaliger Dartprofi mit Alkoholproblemen, der in einer kleinen Laube wohnt. Aber Eddie ist noch nicht bereit aufzugeben - er will einen Weg zurück ins Leben und die Karriere finden.

Im New Yorker Stadtteil Harlem (ab 3.12., Amazon Prime) von Amy Poehler und Tracy Oliver bestreiten vier Freundinnen das Leben in der Großstadt. Camille (Meagan Good) ist eine angesehene Anthropologie-Professorin an der Columbia-Universität, die sich bestens mit verschiedenen Kulturen auskennt. Wenn es aber um ihr eigenes Liebesleben geht, hat sie so ihre Schwierigkeiten.

Und darauf haben auch viele gewartet: Die „Sex and the City“-Stars sind zurück! And Just Like That… (ab 9.12., Sky) folgt Carrie (Sarah Jessica Parker), Miranda (Cynthia Nixon) und Charlotte (Kristin Davis) auf ihrem Weg von der komplizierten Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 30ern zu der noch komplizierteren Realität des Lebens und der Freundschaft in ihren 50ern.

Buell ist eine kleine Stadt im Südwesten von Pennsylvania und mitten im sogenannten Rust Belt. Es ist ein hoffnungsloser Ort, an dem der wirtschaftliche Wandel zunehmend spürbar wird. Eines Tages wird eine Leiche in einem verlassenen Stahlwerk aufgefunden. Der Fund wird die Loyalitäten des Polizeichefs Del Harris (Jeff Daniels) und der gesamten Stadt auf eine harte Probe stellen. Die Dramaserie American Rust (ab 15.12., Sky) basiert auf dem auf dem gleichnamigen Debütroman von Philipp Meyer, erschienen 2009.

The Witcher (2. Staffel ab 17.12., Netflix) ist eine Fantasy-Serie von Lauren Schmidt-Hissrich mit Henry Cavill und Freya Allan nach der gleichnamigen Fantasy-Saga aus der Feder des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski, die bereits als Videospiel adaptiert wurde. Der „Man of Steel“ Henry Cavill schlüpft darin in die Rolle des Hexers Geralt von Riva, der sich seinen Lebensunterhalt verdient, indem er durch das Land durchstreift und Monster jagt.

Sex Zimmer, Küche, Bad (ab 23.12., Amazon Prime) ist eine Dramaserie mit Patrick Mölleken und Sascha Quade in den Hauptrollen. Sechs junge Menschen leben gemeinsam in einer Studenten-WG am Gärtnerplatz im Münchner Glockenbachviertel. Eines Tages beschließt die Hauptmieterin Ina, gemeinsam mit ihrem Freund nach Portugal auszuwandern. Ihr plötzlicher Abschied hinterlässt eine Lücke in der Wohngemeinschaft, die sich nun auf die Suche nach einem Ersatz für Ina begibt.

Die südkoreanische Science Fiction-Dramaserie The Silent Sea (ab 24.12, Netflix) von Choi Hang-yong mit Yoo Gong und Doona Bae in den Hauptrollen entführt die Zuschauer in eine Zukunft, in der Wasser Mangelware und Nahrung knapp ist, weite Teile der Erde werden zu ausgetrockneten Wüstengebieten. Eine Gruppe von Wissenschaftlern wird auf eine Mission zum Mond geschickt, um dort aus einer verlassenen Forschungsstation eine mysteriöse Probe zu bergen. Aber zuerst müssen sie das Rätsel lösen, warum alle Mitarbeitenden der Forschungsstation ums Leben gekommen sind.

Die Serie Yellowjackets (ab 28.12., Sky) von Ashley Lyle und Bart Nickerson mit Juliette Lewis und Christina Ricci in den Hauptrollen ist eine Mischung aus Survival-Thriller, Psycho-Horror und Coming-of-Age-Drama. Sie handelt von einer Gruppe junger Fußballspielerinnen, die vor 25 Jahren mit einem Flugzeug in der Wildnis abstürzten. Hier spaltete sich das Team in wilde Klans. In der Gegenwart haben sie als erwachsene Frauen noch immer mit den tragischen Ereignissen von damals zu kämpfen.

Das Buch von Boba Fett (ab 29.12., Disney+) von Jon Favreau und Dave Filoni mit Temuera Morrison und Ming-Na Wen ist die zweite Star Wars-Realserie, die nach „The Mandalorian“ an den Start geht. In dieser übernimmt Boba Fett das kriminelle Imperium, das Jabba eins leitete. Nach dem Fall des Galaktischen Imperiums machte er sich auf die Suche nach der verlorenen Mandalorianer-Rüstung, die einst seinem Vater anvertraut wurde.

Das könnte Sie auch interessieren