Kinostarts ab dem 11. April 

Die Kinostarts der Woche

1 von 22
Hellboy - Call of Darkness
2 von 22
Hellboy - Call of Darkness
3 von 22
Hellboy - Call of Darkness
4 von 22
Border
Border
5 von 22
Border
Border
6 von 22
Border
7 von 22
After Passion
8 von 22
After Passion

Oscarnominierter Fantasy-Thriller Border geht unter die Haut, Hellboy räumt mit den Mächten der Dunkelheit auf und DDR-Klassiker Alfons Zitterbacke bezaubert Zuschauer jeden Alters

In den Kinostarts der Woche liefern wir euch einen Überblick auf die anlaufenden Filme und verlinken euch direkt zu den Spielplänen der Münchner Kinos, in denen ihr diese sehen könnt.

Eine tagesaktuelle Übersicht aller laufenden Kinofilme findet Ihr auch auf kino.in-muenchen.de

Border

Fantasy, Liebesfilm, Thriller / Regie: Ali Abbasi / Laufzeit: 110 Min

Identität. Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) hat ein animalisches Aussehen, einen stechenden Blick und eine besondere Gabe. Sie kann das Schlechte riechen. Kein Schmuggler entgeht ihr. Ansonsten scheut sie ihre Mitmenschen und lebt in den Wäldern. Bis sie, mit Vore (Eero Milonoff) auf einen ihr ebenbürtigen Außenseiter trifft. Sie fühlt sich von ihm angezogen, weiß aber nicht, wie umgehen mit Gefühlen wie Liebe und Begehren. Border von Ali Abbasi ist ein beziehungsreiches, tiefgründiges Mystery-Drama voller Überraschungen. War Sieger in der Cannes-Reihe „Un certain regard“. Besonders wertvoll.

After Passion

Drama, Romance / Regie: Jenny Gage / Laufzeit: 106 Min

Wahrheit oder Pflicht?! Tessa Young (Josephine Langford) ist ein braves Mädel. Liiert mit Kindheitsfreund Noah (Dylan Arnold). Supergut in der Schule. Mama Carol (Selma Blair) kann stolz auf sie sein. An der Uni lernt sie Hardin Scott (Hero Fiennes Tiffin) kennen. Der sieht sagenhaft gut aus, sie verliebt sich Knall auf Fall – und nach dem ersten Mal ist nichts mehr so, wie es vorher war. After Passion ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Anna Todd. Für die Fans des Fühlens in Klischees.

Berlin Bouncer

Dokumentarfilm / Regie: David Dietl / Laufzeit: 90 Min

Frank Künster, Smiley Baldwin und Sven Marquardt sind seit über 25 Jahren im Geschäft und wissen inzwischen genau, wer im Club für gute Stimmung sorgen wird und wer eher Probleme anzieht. David Dietls neue Doku bietet uns Einblicke in das Privatleben dieser bisweilen exzentrischen Männer.

Dabei nicht ausgelassen wird die Geschichte des Berliner Nachtlebens und der Partyszene, die in den 90ern nach der Wiedervereinigung der Stadt florierte. Mit viel Musik und stimmungsvollen Bildern wird so ein Überblick gezeichnet, der Lust aufs Feiern macht.

Niemandsland - The Aftermath

Drama, Kriegsfilm, Romance / Regie: James Kent / Laufzeit: 109 Min

Ersatz. Nachkriegszeit in Hamburg. Der britische Besatzungs-Offizier Lewis Morgan (Jason Clarke) und seine Frau Rachel (Keira Knightley) teilen sich das beschlagnahmte luxuriöse Haus mit dessen Besitzer, dem deutschen Architekten Stefan (Alexander Skarsgård), und seiner, durch den Tod ihrer Mutter traumatisierten Tochter (Flora Thiemann). Die Morgans haben bei einem deutschen Luftangriff ihr Kind verloren. Schmerz und Trauer. Feindseligkeit. Doch dann kommen sich Rachel und Stefan näher. Das Familien- und Liebesdrama Niemandsland – The Aftermath, Regie James Kent, basiert auf dem gleichnamigen Roman von Rhidian Brook.

Hellboy - Call of Darkness

Abenteuer, Action, Fantasy / Regie: Neil Marshall / Laufzeit: 121 Min

Schwert geschliffen. Halbdämon Hellboy (David Harbour) hat es wichtig. Im dritten Film der Reihe, Hellboy – Call of Darkness, muss der Held mit den blutroten Hörnern und der berühmten Faust gegen die mächtige Hexe Nimue (Milla Jovovich) und das Monster Gruagach antreten. Die aber brauchen ihn für ihre Vernichtungspläne und wissen nichts von Hellboys Spezial-Agenten-Job, der dank Ziehvater Professor Broom (Ian MacShane) längst auf der Seite des Guten kämpft.

Christo - Walking on Water

Dokumentarfilm / Regie: Andrey M. Paounov / Laufzeit: 105 Min

Floating Piers. Auf dem Lago d’Iseo bespannte Christo 2016 schwankende Ponton-Stege mit leuchtend gelben Stoffbahnen, und verband so die Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Festland. Für seine Doku Christo – Walking on Water hat Andrey M. Paounov die Entstehung des gigantischen Kunstwerks begleitet.

Willkommen im Wunder Park

Abenteuer, Animation, Komödie / Regie: Dylan Brown / Laufzeit: 86 Min

Traumspiel. Die zehnjährige June (deutsche Stimme: Lena Meyer-Landrut) hat zusammen mit ihrer Mutter einen fantastischen Vergnügungspark mit tollen Fahrgeschäften und sprechenden Tieren erfunden. Als ihre Mutter ins Krankenhaus muss, denkt June gar nicht mehr an den „Wunder Park“. Bis sie in einem Wald auf den „echten“ Wunder Park trifft. Der ist arg heruntergekommen. June ist die Einzige, die ihm zu altem Glanz verhelfen kann, und macht sich, zusammen mit den Tieren, die im Freizeitpark leben, ans Werk. Willkommen im Wunder Park ist ein berührender Animationsfilm der Paramount um Trauer, Mut und wachsendes Selbstbewusstsein. Spaß, Action und Gefühle. Familienkino.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Willkommen im Wunder Park

Alfons Zitterbacke

 

Abenteuer, Komödie / Regie: Mark Schlichter / Laufzeit: 92 Min

Tollpatsch. Der zehnjährige Alfons Zitterbacke (Tilman Döbler) träumt davon, als genialer Erfinder und Astronaut das Weltall zu erobern. Allerdings: Seine Mitschüler mobben ihn, seine Eltern (Devid Striesow, Alexandra Maria Lara) machen sich Sorgen. Nur Benni (Leopold Schill), sein Freund, hält treu zu ihm. In einem Fluggerätewettbewerb sieht Alfons die Chance, es allen zu beweisen. Klassenkameradin Emilia (Lisa Moell) hilft mit beim Bau einer enormen Rakete. Die kurzweilige Familienkomödie Alfons Zitterbacke, Regie Mark Schlichter, ist die Neuverfilmung einer Buchreihe, die in der DDR einst Kultstatus genoss. Besonders wertvoll.

Autor: Hermann Barth

Auch interessant

Verlosung

Premiere von „Holy Spirit” am 19. Dezember im Neues Maxim

Premiere von „Holy Spirit” am 19. Dezember im Neues Maxim

Kinostarts ab dem 05.12.

Kinostarts der Woche

Kinostarts der Woche

Ortsgespräch

Schauspielerin Saskia Rosendahl im Interview: "Plan B: Hebamme"

Schauspielerin Saskia Rosendahl im Interview: "Plan B: Hebamme"

Kinostarts ab dem 28.11.

Kinostarts der Woche

Kinostarts der Woche