Kinostarts ab dem 09.01.

Kinostarts der Woche

The Grudge, Freies Land, Queen & Slim, Vier zauberhafte Schwestern

Mit Ernst und Ironie ins neue Jahr

In den Kinostarts der Woche liefern wir euch einen Überblick auf die anlaufenden Filme und verlinken euch direkt zu den Spielplänen der Münchner Kinos, in denen ihr diese sehen könnt.

Eine tagesaktuelle Übersicht aller laufenden Kinofilme findet Ihr auch auf kino.in-muenchen.de

Queen & Slim

Drama, Literaturverfilmung / Regie: Melina Matsoukas / Laufzeit: 133 Min

BLACK LIVES MATTER. Rassismus pur erleben Queen (Judie Turner-Smith) und Slim (Daniel Kaluuya) auf der Heimfahrt von einem ersten Tinder-Date. Ein Verkehrspolizist filzt den Kofferraum, es kommt zum Streit, der Polizist schießt, Slim tötet ihn in Notwehr. Anstatt sich zu stellen, flieht das Paar, das sich ja kaum kennt, quer durch den Bible Belt – unterstützt von Afro-Amerikanern, die im Internet das Video von der Auseinandersetzung gesehen haben, verfolgt vom weißen Establishment. Klare Ansagen der berühmten Musikvideo-Regisseurin Melina Matsoukas („Beyoncé: Formation“, „Rihanna feat. Calvin Harris: We Found Love“) bei ihrem hervorragend inszenierten Spielfilmdebüt Queen & Slim führten in den USA, Tage vor dem Kinostart (!), zu vernichtenden Wertungen in den asozialen Medien. Die Botschaft ist hier aber, trotz allen Zorns, schon ziemlich lässigelegant verpackt. Tolle Schauspieler. Cooler Soundtrack.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Queen & Slim

Freies Land

Thriller / Regie: Christian Alvart / Laufzeit: 129 Min

1992 in Ostdeutschland: Über dem Land schwebt die vage Hoffnung auf eine rosige Zukunft, doch auf dem Boden der Tatsachen macht sich Enttäuschung breit. Dieser deutsche Winter der Unzufriedenheit entführt zwei sehr unterschiedliche Ermittler in ein entlegenes Dorf, aus dem zwei Schwestern spurlos verschwunden sind. Zunächst scheint der Fall klar: in den Westen abgehauen sind sie, so die einsilbige Aussage der Nachbarn. Wer wollte schließlich nicht dem allzu schnellen Niedergang der Region entfliehen? Die beiden Kommissare Stein und Bach wundern sich zunehmend darüber, dass sich am Verschwinden der Schwestern scheinbar niemand stört, es herrscht diffuses Schweigen. Und auch bei der Kriminalleitung ist man selbst dann kaum interessiert als sich herausstellt, dass bereits früher Mädchen aus dem Dorf verschwunden sind. Als dann die schwer misshandelten Leichen der beiden Schwestern gefunden werden, dämmert Stein und Bach, dass sie es mit einer Mordserie zu tun haben und mit einer zutiefst verstörten Gemeinschaft, in der die Wahrheit ihren Wert verloren hat.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Freies Land

Little Joe – Glück ist ein Geschäft

Drama, Science-Fiction / Regie: Jessica Hausner / Laufzeit: 106 Min

GEFÄHRLICHE KREATIONEN. Genetikerin Alice (Emily Beecham) liebt ihren Job. Der Duft einer ihrer Kreationen, einer purpurrote Blume, soll Menschen glücklich machen. Ihrem Sohn zu Ehren hat sie sie „Little Joe“ getauft, und nimmt, verbotenerweise, ein Exemplar für ihn mit nach Hause. Allerdings zeitigt das Gewächs unvermutet Nebenwirkungen. Menschen, die mit ihr in Kontakt kommen, werden emotional gleichgültig – und sorgen sich nur noch um das Wohlergehen der Pflanze. Das SciFi-Thriller-Drama Little Joe – Glück ist ein Geschäft ist eine ästhetisch ansprechende Stilübung von Jessica Hausner („Lovely Rita“, „Hotel“, „Amour fou“, „Lourdes“). Für Emily Beecham wurde in Cannes als beste Darstellerin ausgezeichnet.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Little Joe - Glück ist ein Geschäft

Milchkrieg in Dalsmynni

Drama / Regie: Grimur Hakonarson / Laufzeit: 92 Min

SENNEREI-GENOSSEN. Sind nicht immer solidarisch. Das erfährt die hoch verschuldete Milchbäuerin Inga nach dem Tod ihres Mannes. Die mafiösen Genossen nutzen ihre Monopolstellung gnadenlos. Aber Inga beginnt sich zu wehren. Mit Hilfe der sozialen Medien, mutigen Mitstreitern und stinkender Gülle. Milchkrieg in Dalsmynni ist eine Tragikomödie des isländischen Regisseurs Grímur Hákonarson („Sture Böcke“), mit einer überzeugenden Arndís Hrönn Egilsdóttir als resoluter Bäuerin.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Milchkrieg in Dalsmynni

The Grudge

Horror, Mysterie / Regie: Nicolas Pesce / Laufzeit: 94 Min

ARG NACHTRAGEND ist der Geist, der in einer alten Immobilie sein Unwesen treibt. Eine junge Mutter hat hier ihre Familie ermordet. Wer auch immer das Haus betritt, stirbt eines gewaltsamen Todes. Die alleinerziehende Polizistin Muldoon (Andrea Risebourough) und ihr kleiner Sohn haben gut zu tun, um diesem Schicksal zu entgehen. The Grudge, Regie Nicolas Pesce, ist ein Reboot der Horror-Thriller von Takashi Shimizu aus den 2000ern.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft The Grudge

Underwater

Science-Fiction, Thriller / Regie: William Eubank / Laufzeit: 95 Min

TODGEFÄHRLICH wird nach einem Erdbeben die Unterwasser-Mission von Norah und Kollegen, deren Station sich in sieben Meilen Tiefe auf dem Meeresgrund befindet. Es gibt einen Wassereinbruch. Sie müssen fliehen. Weil es das Drehbuch so will, machen sie sich in Taucheranzügen zu Fuß auf den Weg. Und begegnen allerlei Gefahren. Im Action-Horror-Streifen Underwater, Regie William Eubank, leiden u.a. Kristen Stewart und Vincent Cassel.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Underwater

Attraction 2 – Invasion

Action, Drama, Science-Fiction / Regie: Fedor Bondarchuk / Laufzeit: 91 Min

ALIENS. Haben vor zwei Jahren mit ihrem Raumschiff eine gewaltige Bruchlandung in Moskau hingelegt. Julia war die Einzige mit direktem Kontakt – ihr Wissen könnte vor weiteren Attacken schützen. Attraction 2 – Invasion ist ein russischer Sci-Fi von Fedor Bondarchuk.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Attraction 2 - Invasion

Vier zauberhafte Schwestern

Familienfilm / Regie: Sven Unterwaldt Jr. / Laufzeit: 97 Min

FEUER, WASSER, ERDE, LUFT – seit ihrem neunten Geburtstag beherrschen die vier Schwestern Flame (Laila Padotzke), Marina (Hedda Erlebach), Flora (Lilith Julie Johna) und Sky (Leonore von Berg) mit magischen Kräften je eines der vier Elemente – sofern sie sich nicht streiten. Zauberin Glenda (Katja Riemann) versucht also, die Schwestern auseinander zu bringen. Die aber ohnehin zusammenhalten müssen, wollen sie als „Sista Magic“ bei einem Musikwettbewerb in London für ihre Schule punkten. Vier zauberhaften Schwestern ist ein Fantasy-Abenteuer für Kinder nach den Büchern von Sheridan Winn, inszeniert von Sven Unterwaldt („7 Zwerge …“), leider nicht so doll gelungen, wie man sich das wünschen würde.

Auf kino.in-muenchen.de: In diesen Kinos läuft Vier zauberhafte Schwestern

Autor: Hermann Barth

Auch interessant

Streaming

Arthaus Filme on demand

Arthaus Filme on demand

Verlosung

8 Tage & Unterleuten fürs Heimkino

8 Tage & Unterleuten fürs Heimkino

Aktion

#hilfdeinemkino

#hilfdeinemkino

Kinostarts ab dem 12.03.

Kinostarts der Woche

Kinostarts der Woche