Kino News

Kino am Olympiasee startet FamilyOpenAir

Kino am Olympiasee
+
Patrick Diesing und Felix Lechner

Ab dem kommenden Wochenende werden wieder ausgewählte Kinder- und Familienfilme bei Sonnenschein gezeigt. Zudem starten die Film-Events mit prominenten Gästen.

Update

Das 2018 neu eingeführte Format FamilyOpenAir wird auch in diesem Sommer wieder Unterhaltung für die ganze Familie zu Kino am Olympiasee bringen. Ab Samstag werden wieder an allen Wochenenden und Feiertagen ausgewählte Kinder- und Familienfilme bei Sonnenschein, im Freien und vor der traumhaften Kulisse des Münchner Olympiaparks gezeigt.

Möglich macht dies ein 16 Quadratmeter großer, tageslichtfähiger LED-Screen. Natürlich hat die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter höchste Priorität: Ein ausgeklügeltes Hygiene-Konzept stellt sicher, dass der Besuch der Veranstaltung vollständig kontaktlos möglich ist und Publikumsbewegungen nur in eine Richtung stattfinden. Außerdem wird die Teilnehmerzahl beim FamilyOpenAir vorerst auf 100 Personen begrenzt, um den Kindern mehr Bewegungsfreiheit zu gewähren.

Besondere Highlights bei Kino am Olympiasee sind die Abende, an denen Gäste ihre Filme selbst präsentieren. So stellt beispielsweise die Oscar-prämierte Regisseurin Caroline Link am 10. Juli ihren berührenden Film Als Hitler das rosa Kaninchen stahl vor. Die Veranstaltung beginnt um 20:30 Uhr mit einem ausführlichen Gespräch, in dem die Regisseurin unter Anderem von der Entstehung des Films erzählt. Im Anschluss daran startet die Verfilmung von Judith Kerrs gleichnamigem Kinder- und Jugendbuch. Am 2. Juli präsentiert Dennis Kailing seinen Film Besser Welt als Nie. Innerhalb von zwei Jahren umrundete er die Erde – alleine auf einem Fahrrad. Vor der Vorführung erzählt er von vielen interessanten und verrückten Begegnungen auf seiner Reise.

Das weitere Programm, Tickets und Infos unter www.kinoamolympiasee.de

Mit dem Eröffnungsfilm und Oscar-Preisträger „Parasite“ beginnt am 28. Mai die diesjährige Saison von Kino am Olympiasee – diesmal der aktuellen Situation geschuldet – unter gänzlich neuen Voraussetzungen. „Wir sind glücklich, dass wir unseren Besuchern mit unserem OpenAir im Münchner Olympiapark wieder ein Stück Normalität in den Alltag bringen können“, so Patrick Diesing, Geschäftsführer der veranstaltenden Münchner Stadtmedien GmbH. Dabei bieten die Veranstalter neben dem so lange vermissten Kinoerlebnis mit einem ausgeklügelten Hygiene-Konzept die bestmögliche Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter.

So ist der Besuch der Veranstaltung vollständig kontaktlos möglich. Das beginnt beim Buchungsprozess von Tickets sowie Speisen und Getränken via App oder Onlineshop. Die gebuchten Tickets und Voucher befinden sich auf dem Smartphone oder sie können als Ausdruck mitgebracht werden, die Entwertung findet kontaktlos statt. Mitarbeiter und Gäste werden an allen Arbeitsplätzen durch Plexiglasscheiben voneinander getrennt.

Publikumsbewegungen werden nur in eine Richtung stattfinden, hierdurch wird ein Aufeinandertreffen sich entgegenkommender Gäste ausgeschlossen. Sicherheitskräfte sorgen für die Einhaltung dieser Wegepläne. Die 500 nummerierten und fest zugewiesenen Plätze auf den bequemen Liegestühlen stehen in einem Abstand von 1,5 Meter zueinander. Es handelt sich immer um zwei zusammenhängende Plätze, die nur im Doppelpack buchbar sind.

Zum Schutz der Besucher und um Gruppen zu vermeiden, wird auf den Biergarten und die Picknickwiese verzichtet. Um die Infektionsgefahr zusätzlich zu reduzieren, wird bis auf weiteres auf die Produktion und Abgabe warmer Speisen sowie auf Pfand verzichtet.

Obwohl durch die Abstandsregelung mehr als zwei Drittel der Plätze verloren gingen, wurden die Ticketpreise nur geringfügig erhöht. Zudem geht aus Solidarität ein Euro pro Ticket an die Münchner Programmkinos. Bei aller Sicherheit soll jedoch nicht das Kino-Erlebnis in den Hintergrund geraten: Unter freiem Himmelszelt und vor der traumhaften Kulisse des Olympiaparks sitzen die Gäste auf gemütlichen Liegestuhlinseln und genießen ein vielfältiges Programm auf der Leinwand. Vier Filme werden dabei auch wieder in Originalversion gezeigt.

Hier die Filme der ersten Woche

(Einlass jeweils ab 19 Uhr, Filmbeginn: 21:15 Uhr):

Parasite (28.5.), Die Känguru-Chroniken (29.5.), Knives Out (30.5.), 1917 OV (31.5.), Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (1.6.), Joker (2.6.) Bohemian Rhapsody (3.6.) und Lindenberg! Mach dein Ding! (4.6.).

Das weitere Programm, Tickets und Infos unter www.kinoamolympiasee.de

Auch interessant

Verlosung

Jesus trinkt Whisky

Jesus trinkt Whisky

Open-Air Kino

Kino, Mond & Sterne

Kino, Mond & Sterne

Auto Kino Plus

Filme und Live-DJs an der Messe

Filme und Live-DJs an der Messe

Streaming

Anime im Stream

Anime im Stream