Filmtipp

„Dreiviertelblut – Weltraumtouristen“ von Marcus H. Rosenmüller und Johannes Kaltenhauser

Dreiviertelblut – Weltraumtouristen
+
Existenzialismus auf bayerisch: DREIVIERTELBLUT

Kult. Jede*r kennt „Dreiviertelblut“, Sebastian Horns Stimme, die Musik von Gerd Baumann, und die Texte, die unser aller Leben (und Tod) besingen.

Kennst Du nicht? Kennst Du schon! Gerd Baumann hat die Musik geschrieben für Marcus H. Rosenmüllers „Wer früher stirbt, ist länger tot“, für „Sommer in Orange“ … Die besten und tiefgründigsten Nockherberg-Singspiele stammen von dieser eingeschworenen Dreierbande. Und Sebastian Horn, mit seiner unvergleichlichen Stimme, wurde mit den Bananafishbones in den 1990ern weltberühmt.

Die Texte der Lieder sind bayerisch, melancholisch, reinster Blues. Man könnt ja fast meinen, der Wasti und der Gerd, die zwoa war‘n katholisch – sind sie aber nicht. Nur immer wieder heftig verwundert über die Rasanz, mit der unser blauer Stein durchs Weltall brettert. Und beide leben, denken und fühlen im sicheren Wissen darum, wie arg endlich unser Dasein hienieden ist.

Weil‘s aber dazugehört, und weil sie es können, kommt das Theater dazu, das Spiel, und, hinter der Furcht vor dem Scheitern, einfach der Gspaß an der Freud‘. Was ist da jetzt zu sehen und zu hören?! Zwei Konzerte, eins im Prinzregententheater mit den Münchnern Symphonikern unter Leitung von Olivier Tardy, eins im Circus Krone-Bau, wo schon die Beatles gespielt haben, (und die Elefanten von der Christl Sembach-Krone „Letzte Rose“).

Singer/Songwriter Wasti Horn

Wo der Sebastian Horn seine Inspirationen herzieht, aus dem Wald. Wie der Gerd Baumann seine Musik entwickelt, und seinen Studierenden an der Musikhochschule weitergibt, wie das geht, mit dem Anfangen, dem Improvisieren und dem Ausarbeiten.

Und dann all die Lieder, die Texte, die sich so sehr einprägen, ein Lebensgefühl, dass sich im Dialekt halt viel besser ausdrücken lässt als im Hochdeutschen: „Die Zeit, sie is a Matz. Wannst mi frogst, kannt ois weidergeh‘, bis auf die Zeit …“. „I glaub nur an Di und mi, aber an Di, da kimmi i nimma hi“. „Der Himmel is blau – und mir draht’s die Gurgel zua“. „Bei der Nacht ziagt’s mi fort, auf zum finstersten Ort …“

Stoanamanndl kann man bauen, im Flußbett. Das Moos betrachten auf einem Baumstamm. Der Katz, dem Ross und der Kuah in die Augen schauen. Woher? Wohin? Eins mit allem sein – das ist einem immer nur ganz kurz vergönnt. Es kann aber niemand etwas dafür, dass er hier geboren wurde, ganz im Gegenteil: „Schwarz & Weiß, des is vorbei, und koa Zaun auf dera Welt hoit s‘Leben auf“. Da hilft kein Leonhardi-Ritt und eine Dahoamität schon zweimal nicht.

„Man hat eine ununterbrochene große Verantwortung für sich und die ganze Welt“ überhebt sich der Gerd beinah, und nimmt sich mit einem ironischen Schlenker zurück. Und dann ist es halt doch wieder der Schmerz, der alles antreibt. Dem kann man sich hingeben, oder was lauthals Unterhaltendes dagegen setzen – aber trotzdem: so is halt.

und der, der ihn begleitet: Gerd Baumann

Also, erstens: „I geh heit ned hoam, weil morgen scho ois vorbei ist, da kemma nimma zsamm“. Und, zweitens, sollte klar sein: „Wannst mitm Deifi tanzt, brauchst guate Schuh (sonst lasst er Di ned in Ruh).“ Und drittens, gibt’s, nebenbei, in den Bildern, noch allerlei liabe Reminiszenzen ans „ganz große“ Kino – und die Diversität, die es zu feiern gilt, immer und überall, und erst recht am Lagerfeuer.

Ein ganz ein schöner Film, für uns, die wir, wenn wir in diesen Zeiten ins Kino gehen, auch was mitnehmen wollen. Wie’s da Baumann sagt: „Denn wenn’s heißt, jetzt ist’s gewesen, gibt’s Musik – und was zu lesen.“

Autor: Hermann Barth

DREIVIERTELBLUT – WELTRAUMTOURISTEN von Marcus H. Rosenmüller und Johannes Kaltenhauser startet am 6. August in folgenden Kinos in München: City, Neues Rex, Neus Maxim, Sendlinger Tor, Rio, Neues Monopol, Filmtheater ABC, Mathäser, CinemaxX,
Kinos Solln, Cincinnati

Auch interessant

Verlosung

Für Sama

Für Sama

Filmfestival

34. Fantasy Filmfest: Sci-Fi, Horror, Thriller – 5 Tage, 20 Filme, jetzt!

34. Fantasy Filmfest: Sci-Fi, Horror, Thriller – 5 Tage, 20 Filme, jetzt!

Klassiker

„Die Blechtrommel“ wieder im Kino

„Die Blechtrommel“ wieder im Kino

Filmfestival

14. Fünf Seen Filmfestival 2020

14. Fünf Seen Filmfestival 2020