Filmtipps

Dreimal Arthouse als Video-on-Demand im Dezember

Gro Swantje Kohlhof und Sandra Hüller in Schlaf
+
Gro Swantje Kohlhof und Sandra Hüller in Schlaf

Sandra Hüller, Milo Raus „Neues Evangelium“, Tschaikowskis „Pique Dame“ an der Oper in Stuttgart … VoD mit Beteiligung Eurer Lieblingskinos.

Schlaf

Albtraum, Trauma, Angst, Verdrängung, Schuld und Sühne. Virtuos spielt Regisseur Michael Venus in seinem Debütfilm Schlaf mit den Motiven des Horrorfilmgenres und verwebt sie mit den Mythen deutscher Märchenromantik. Sein grandioses Schauspieler*innen-Ensemble, allen voran Newcomerin Gro Swantje Kohlhof und Arthouse-Star Sandra Hüller als Tochter-Mutter-Paar, treibt er durch ein Dickicht aus dunklen Geheimnissen, in dem ständig das Erwachen in einer düsteren Vergangenheit droht. Ein Heimathorrorfilm aus Deutschland, der bei der Berlinale Premiere feierte.

Als Video on Demand auf den Homepages vieler Kinos (in München bei Monopol und Arena). Salzgeber, der Verleih fürs unangepasste und fürs LGBTQI*-Kino, beteiligt alle Kinos mit 50 % an den Einnahmen. Infos und Stream auf www.salzgeber.de/schlaf

Das Haus der guten Geister

Die Staatsoper Stuttgart ist eines der renommiertesten Opernhäuser weltweit. Jede Inszenierung entsteht in gemeinsamer Arbeit: In einem offenen Dialog auf Augenhöhe zwischen MacherInnen, DarstellerInnen, den Gewerken und dem Publikum. Der Dokumentarfilm Das Haus der guten Geister von Marcus Richardt und Lillian Rosa begleitet die spannende Entstehung von Tschaikowskis „Pique Dame“.

Der Verleih mit dem schönen Namen Mindjazz beteiligt die Kinos mit 50 % an den Erlösen. In und um München dabei sind Arena, Monopol, Cincinnati, Neues Rex, Neues Rottmann, Haar, Ottobrunn und die Breitwandkinos. Als Video on Demand seit 10.12. auf mindjazz-pictures.de/filme/das-haus-der-guten-geister/

Das Neue Evangelium

Was würde Jesus predigen, wenn er heute leben würde? Fragt Das Neue Evangelium von Milo Rau. Der hat in der süditalienischen Stadt Matera gedreht, wo schon Pier Paolo Pasolini und Mel Gibson ihre legendären Filme über das Leben Jesu inszeniert haben. Zusammen mit dem Politaktivisten Yvan Sagnet, der Jesus verkörpert, schafft Milo Rau einen hochpolitischen Film, in dem biblische Erzählung und verzweifelte Revolte ineinanderfließen. Unter den Gestrandeten in den Flüchtlingslagern findet Jesus seine Jünger. Verzweifelte, die in Ghettos hausen und zu Tausenden auf Tomatenfeldern schuften. Zusammen mit Kleinbauern gründen sie eine Kampagne, die „Revolte der Würde“, und kämpfen für die Rechte von MigrantInnen. Ein Hybrid aus Dokumentarfilm, Spielfilm, Passionsspiel und politischer Aktionskunst, ein Manifest, das angesichts der „Flüchtlingskrise“ und der weltweiten Black Live Matters Bewegung aktueller nicht sein könnte. Das Neue Evangelium feierte seine Weltpremiere beim Filmfestival in Venedig.

Der Verleih beteiligt die Kinos mit 30 % am Ticketpreis. In und um München sind das aktuell Filmtheater am Sendlinger Tor, Neues Rottmann, Cadillac und Veranda, Cincinatti, Neues Rex, die Breitwands. Als Video on Demand seit 17.12. auf dasneueevangelium.de.

Auch interessant

Verlosung

Tesla von Michael Almereyda mit Ethan Hawke

Tesla von Michael Almereyda mit Ethan Hawke

Video-on-Demand - Serien

Unsere Streaming-Tipps für Januar

Unsere Streaming-Tipps für Januar

Aktion

Das „Lieblingskino-Abo“ - Flatrate fürs Kino

Das „Lieblingskino-Abo“ - Flatrate fürs Kino

Online-Festival

KINO ASYL - Filme aus unserer Heimat

KINO ASYL - Filme aus unserer Heimat