Filmstarts

Die Kinotipps der Woche

Die Kinotipps der Woche - KW 41/2020 - VERGIFTETE WAHRHEIT: Mark Ruffalo und Anne Hathaway
+
VERGIFTETE WAHRHEIT: Mark Ruffalo und Anne Hathaway

Skandalöses Verbrechen, köstliche Komödie, wilde Bären … Diese Woche können wir Euch besonders empfehlen:

VERGIFTETE WAHRHEIT (Ab 8.10.)

Cincinnati, 1998. Wirtschaftsanwalt Rob Bilott (Mark Ruffalo) hat ein Problem: Der Rinderzüchter Wilbur Tennant (Bill Camp) meldet sich bei ihm, als plötzlich fast 200 Kühe auf seinen Weiden in West Virginia verenden. Er vermutet als Verursacher eine benachbarte Mülldeponie des Chemieriesen DuPont – der zu Bilotts Klienten zählt. Rob ist zu gewissenhaft, um der Sache nicht nachzugehen – und enthüllt einen ungeheuren Umweltskandal. DuPont hat es über 50 Jahre in Kauf genommen, dass hochgiftige, krebserregende Rückstände aus der Teflon-Produktion Mitarbeiter, Anwohner und Umwelt schädigen. Zusammen mit seinem Partner Tom Terp (Tim Robbins) und seiner Frau Sarah (Anne Hathaway) nimmt er den zermürbenden Kampf um Entschädigung für Tausende von Opfern auf. Perfluoroctansäure ist nur eine von rund 600 Chemikalien, die nicht abbaubar sind, aber immer noch nicht verboten. 99 % aller Menschen haben den Stoff mittlerweile im Körper.

Sehenswert: Ein packendes Justizdrama mit exzellenten Darstellern, inszeniert von Todd Haynes, mit einem Thema, dass uns alle angeht.

Regie Todd Haynes. USA 2020. Mit: Mark Ruffalo, Anne Hathaway, Tim Robbins, Bill Camp, Bill Pullman u.a.

EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN (ab 8.10.)

Die brave Patience (Isabelle Huppert) ist eine französisch-arabische Dolmetscherin beim Drogendezernat, zuständig für das Abhören von Telefonaten der Drogenszene. Ein krisenfester Job – aber schlecht bezahlt. Und Patience hat ein Problem: Ihr Geld reicht nicht für das teure Pflegeheim ihrer Mutter. Zufällig ist gerade eine Drogenlieferung auf dem Weg nach Paris. Patience packt die Gelegenheit beim Schopf: Sie reißt sich die heiße Ware unter den Nagel, erweist sich als geniale Dealerin und wird bald zur Autorität unter all den kleinen Möchtegern-Groß-Gangstern. Ihre Kollegen bei der Polizei sind schwer genervt von der geheimnisvollen Drogendiva, die sich nicht erwischen lässt. Doch Philippe (Hippolyte Girardot), der Leiter des Dezernats, und Patiences Geliebter, hegt einen Verdacht …

Sehenswert: Die großartige Isabelle Huppert als umwerfende Komödiantin in einer fein gearbeiteten, sehr beschwingten Verwechslungskomödie.

Regie: Jean-Paul Salomé. Frankreich 2020. Mit Isabelle Huppert, Hippolyte Girardot u.a.

DER BÄR IN MIR (Preview mit Regie, City, 10.10., ab 15.10.)

David Bittner ist ein Bärennarrischer. Seit 15 Jahren beobachtet der Schweizer Biologe Grizzlys in der menschenleeren Wildnis Alaskas. Regisseur Roman Droux begleitet ihn. David stellt ihm zwei seiner Freunde vor: Ein Bärenmännchen und eine junge Bärin, zu denen David im Lauf der Jahre eine enge Beziehung aufgebaut hat. Die beiden Männer verbringen den ganzen Sommer in Alaska, erleben die Fürsorglichkeit einer Bärenmutter, die blutigen Rangkämpfe der Bärenmännchen, die Tragik des Überlebenskampfs der Bärenkinder, inmitten einer faszinierenden Naturwelt fernab der Zivilisation.

Preview in Anwesenheit von Regisseur Roman Droux am Sa 10.10., 18.00 Uhr im City-Kino Im Kino ab 15.10.

Sehenswert: Ein atemberaubender Tier-Dokumentarfilm für die ganze Familie.

Regie: Roman Droux. Schweiz 2019. Mit David Bittner – und vielen Bären.

Auch interessant

Filmfestival

Kino der Kunst 2020

Kino der Kunst 2020

Filmstarts

Die Kinotipps der Woche

Die Kinotipps der Woche

Verlosung

Outdoor Cinema Tour Digital

Outdoor Cinema Tour Digital

Filmfestival

8. Chinesisches Filmfest München

8. Chinesisches Filmfest München