Streaming

Anna, Tiger King 2 und Co. im Streaming: Neue Serien im November

Streaming-Tipp: Anna
+
Anna

13 Serien die man im November auf Netflix, Disney+, Sky, Amazon Prime und Co. nicht verpassen sollte

Ein absolutes Serienhighlight im November ist die sechsteilige Serie Anna (ARTE Mediathek, ab 4.11.) vom italienischen Bestsellerautor und Regisseur Niccolò Ammaniti, der seinen gleichnamigen Roman bereits 2017, also drei Jahre vor Corona, veröffentlichte. Hier wütet jahrelang weltweit ein Killervirus, der alle Erwachsenen tötet, auch Kinder müssen sterben, sobald sie in die Pubertät kommen. In einem abgelegenen Haus auf Sizilien will die zwölfjährige Anna (Giulia Dragotto) sich und ihren achtjährigen Bruder Astor vor dem Schlimmsten beschützen. Doch eines Tages ist Astor verschwunden und Anna macht sich auf die Suche in einer dystopischen Welt voller Gefahren ...

Die britische Krimi-Serie Wolfe (Sky, ab 4.11.) von „Shameless“-Autor Paul Abbott mit Babou Ceesay und Amanda Abbington in den Hauptrollen folgt dem Tatortermittler Professor Wolfe Kineth, der mit seinem Team in Norden Englands unterschiedliche Fälle löst.

Glória (Netflix, ab 5.11.) ist eine portugiesische Spionage-Thriller-Serie mit Matt Rippy und Miguel Nunes. Portugal in den 1960er Jahren: Mitten in der ehemaligen Provinz Ribatejo liegt das kleine Dorf Glória, das überraschend zum Brennpunkt des Kalten Krieges wird. Hier liefern sich Sowjets und Amerikaner einen verdeckten Sabotagekrieg. Und mittendrin befindet sich der junge Techniker João Vidal, der für den Radiosender RARET arbeitet. Auch er steht zwischen den Fronten. Während seine Familie Verbindungen zu den portugiesischen Faschisten hat, wird João vom KGB rekrutiert und gerät in ein intrigantes Spionagenetzwerk.

In der türkischen Familien-Drama-Serie Der Club (Netflix, ab 5.11.) mit Gökçe Bahadir und Barış Arduç in den Hauptrollen nimmt die vorbestrafte Matilda im Istanbul des Jahres 1955 einen Job in einem Nachtklub an. Denn sie will mit dem verdienten Gelde ihrer Tochter Rasel helfen, die sie vor langer Zeit zurücklassen musste. Im Umfeld des Nachtklubs findet Matilda überraschenderweise bald eine Familie ...

In der Dramaserie Mrs. America (Disney+, ab 10.11.) von Dahvi Waller, spielt Cate Blanchett die auf einem realen Vorbild basierenden Rolle von Phyllis Schlafly, die sich in den 1970er-Jahren mit Demonstrationen als Aktivistin für die Rechte von Frauen einsetzt.

Die Horror-Serie Chapelwaite (MagentaTV, ab 11.11.) mit Adrien Brody und Emily Hampshire, basiert auf Stephen Kings Kurzgeschichte „Jerusalem‘s Lot“. Captain Charles Boone zieht in den 1850er-Jahren mit seinen drei Kindern in die Kleinstadt seiner Vorfahren. Auf dem Familienanwesen Chapelwaite wird Charles bald mit den düsteren Geheimnissen seiner elenden Familiengeschichte konfrontiert.

Dopesick (Disney+, ab 12.11.) heißt eine Drogen-Drama-Serie von Danny Strong, hier wird der Schularzt Samuel Finnix (dargestellt von Michael Keaton) in die Machenschaften von Big Pharma verwickelt und erkennt dabei die schreckliche Wahrheit hinter der Opioidkrise mit OxyContin. Als dieses Opioid auf den Markt kommt, wird es als Wunderheilmittel angepriesen, das angeblich nur bei einem Prozent der User zu einem Suchtverhalten führen kann – mit fatalen Folgen, denn schon bald sind wesentlich mehr abhängig ...

Harrow (Amazon Prime, ab 15.11.) ist eine australische Krimiserie mit Ioan Gruffudd und Mirrah Foulkes: Im Mittelpunkt des Geschehens befindet sich ein Pathologe gleichen Namens, der bekannt für seine bizarren Eigenheiten ist. Zwar führen seine Ermittlungen oft zu zufriedenstellenden Ergebnissen, dennoch besitzt Harrow keinerlei Respekt vor Autoritäten ...

Tiger, ein schwuler Cowboy in schrillen Outfits, Waffen, Meth, Polygamie, heterosexuelle Männer in homosexuellen Beziehungen, ein mysteriöser Vermisstenfall und haufenweise zwielichtiger Gestalten – mit Tiger King (Netflix, ab 17.11.) hat der Streamingdienst einen Hit gelandet, nun startet die lang erwartete zweite Staffel. Die Doku-Serie über den inhaftierten amerikanischen Verbrecher und ehemaliger Zoobetreiber Joseph Allen Maldonado-Passage alias „Joe Exotic“ alias „Tiger King“ war 2020 ein Überraschungserfolg mitten im Lockdown. 

Wird als das nächste „Squid Game“ gehandelt: Mit der Horrorserie Hellbound (Netflix, ab 19.11.) verfilmt Regisseur Yeon Sang-ho den südkoreanischen Comic „Hell“. Das Auftauchen mysteriöser Engel auf der Erde sorgt auch mitten in der Metropole Seoul für chaotische Zustände, die einer religiösen Vereinigung, der Neuen Wahrheit, zu ungeahnter Macht verhelfen. Denn die Anhänger der Neuen Wahrheit sind der Auffassung, dass die Wesen nur jene Menschen verdammen, die im Leben gesündigt haben. Eine Gruppe fanatischer Mitglieder nimmt diese Bestrafung schließlich selbst in die Hand und tötet alle, die sich dem göttlichen Willen in den Weg stellen wollen ...

Die Abenteuerserie Cowboy Bebop (Netflix, an 19.11.) von André Nemec und Josh Appelbaum mit John Cho und Mustafa Shakir in den Hauptrollen ist eine Live-Action-Neuauflage der gleichnamigen Anime-Serie mit den glücklosen Kopfgeldjägern Spike Spiegel und Jet Black, die für ihre Beute von Planet zu Planet mit dem Schiff Bebop fliegen.

Dexter ist zurück und soll mit Dexter: New Blood (Sky, ab 22.11.) angeblich den miserablen Abschluss der ursprünglichen Serie vergessen machen. Das Revival ist eigentlich die 9. Staffel der Geschichte und bringt neben Michael C. Hall auch weitere bekannte Gesichter zurück. Auch den Showrunner Clyde Phillips, der die Serie einst nach Staffel 4 verließ. Ob „Dexter: New Blood“ den Ruf der ehemaligen Hitserie retten kann und die zahlreichen Fans versöhnt – man darf gespannt sein.

Faking Hitler (RTL+ , ab 30.11) mit Moritz Bleibtreu und Lars Eidinger ist eine deutsche TV-Serie,  die Handlung folgt dem Skandal um die gefälschten Hitler-Tagebücher, welche im Jahr 1983 vom Stern veröffentlicht wurden. Man darf gespannt sein, ob der Serien-Stoff mit dem großen Vorbild „Schtonk“ von Helmut Dietl mithalten kann ...

Das könnte Sie auch interessieren