Nachbericht

So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna

Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
1 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
2 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
3 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
4 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
5 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
6 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
7 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
8 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
9 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna
Weinmahleins, Restaurant, Vecchia Lanterna, München
10 von 61
So war Weinmahleins im Vecchia Lanterna

Ein milder Winterabend am St- Anna-Platz im Lehel: Das Vecchia Lanterna ist bei Weinmahleins im Februar bis auf den letzten Platz ausreserviert, nicht nur das Wetter macht Lust auf einen kulinarischen Ausflug nach Italien.

Mit einem schönen Schaumwein empfängt Gastgeberin Mirka Otta die Gäste, die pünktlich um 18.30 Uhr in dem modernen italienischen Restaurant eintreffen. Nach der traditionellen Begrüßung übernimmt Anton F. Börner, er ist der Inhaber des Spitzenweinguts Ômina Romana aus dem Latium, dessen Weine das Menü des Abends von Chefkoch Antonino Demani genussvoll begleiten werden.

Doch zuerst lernen die Gäste die spannende Geschichte des Weinguts kennen: der Unternehmer Börner ist auch Archäologe und auf seinen Forschungsreisen auf diese spannende Kulturlandschaft am Colli Albani gestoßen, wo Etrusker bereits vor über 2500 Jahren den Weinbau von den Griechen gelernt hatten. In den 1920er Jahren wurde dieser durch die Herrschaft Mussolinis vernachlässigt, zugunsten billiger Alkoholherstellung. Seit dem Erwerb des Weinguts im Jahr 2007 hat Börner seine 80 Hektar wieder kultiviert und mit besten autochthonen und französischen Rebstöcken bepflanzt.

Das Ergebnis werden wir heute im Glas haben und es geht, zu einem wunderbaren Gruß aus der Küche in Form eines kleinen Tellers mit Oktopus, Burrata und Chinoa, gleich los mit dem Hermes Diactores II, das ist eine Cuvée aus Vignier und Chardonnay. Der Wein ist wunderbar komplex strukturiert, was auch den Terroir-Faktoren wie u.a. der vulkanischen Bodenstruktur und dem Mikro-Klima in Meeresnähe geschuldet ist - ein guter Einstieg.

Es folgen Tortelli, gefüllt mit einem Kartoffelteig, Buffola-Ricotta in Lauchbutter und Perigord-Trüffeln, dazu wird ein autochthoner roter 2015er Cesanese gereicht, dessen Stimmigkeit zu diesem Gericht für Überraschung sorgt. Eigentlich ist der Cesanese ein sehr einfacher Wein, wie Börner erklärt, seine Version ist aber in kleinen französischen Barriques ausgebaut und erhält dadurch eine burgundische Note, die besonders gut ankommt.

Zu Kalbsrücken, Spinat, Nüssen und Artischockencreme wird dann einer der Spitzenweine aus der Ars Magna-Linie ausgeschenkt: der Merlot 2015 ist ein warmer und vollmundiger Wein, der sich weder vor großen Bordeaux-Weinen oder Spitzengewächsen aus der Toskana verstecken muss. Im Gegenteil: niemand würde diesen Wein für ein Produkt aus der weintechnisch eher einfach gestrickten Region Latium halten.

Zur Nachspeise Valrhona-Schokopraline mit Marsala, Mascarpone und Ananas-Sorbet gesellt sich noch einen feinherben Viognier 2013 und mit einem abschließenden Espresso klingt dann ein wunderbarer Abend mit besten Speisen und Weinen stimmungsvoll aus.

Autor: Rainer Germann

Mehr zum Thema

Auch interessant

Gastro-Event am 16.02.2020

Exklusiver Winzerabend im Vecchia Lanterna

Exklusiver Winzerabend im Vecchia Lanterna

Nachbericht

So war Weinmahleins im The Lonely Broccoli

So war Weinmahleins im The Lonely Broccoli

Nachbericht

So war Weinmahleins im Restaurant Conti

So war Weinmahleins im Restaurant Conti

Gastro-Event am 10.11.2019

Exklusive Gaumenfreuden im The Lonely Broccoli

Exklusive Gaumenfreuden im The Lonely Broccoli