Gastro-Event

Servus Junggesellen-Leben

Tipps für einen gelungenen Junggesellenabschied

Junggesellenabschied in München: Volle Action tagsüber, abends mit einem trinkfesten Guide die besten Bars, Pubs und Bierhallen unsicher machen.

Polterabend oder Abschied vom Junggesellenleben? Diese Frage stellt sich heute nicht mehr. Denn seit den Achtziger Jahren, als in den Kinos Filme wie „Bachelor Party“ mit Tom Hanks den Junggesellenabschied geradezu zelebrierten, ist klar, der Polterabend hat ausgedient. Seitdem stehen Jungs wie Mädels im ständigen Wettstreit, wer feiert den besten Junggesellenabschied.

Und München scheint geradezu eine magische Anziehungskraft auf alle zukünftigen Eheleute zu haben. Ob aus England, Irland, Italien, Hamburg oder Berlin, sie alle zieht es an die Isar, und das mit Recht. Denn sie alle lockt eine kühle erfrischende Maß Bier. Und dafür ist München weltberühmt. Kein Wunder also, dass die Biertradition hier richtig gelebt wird. Ob Biergarten, Brauereien, bayerische Wirtshäuser oder Museum, für eine richtige „Bachelor Party – Made in Bayern“ ist München der optimale Ort.

Wie wär’s also mit einem „Original Münchner Weißwurst-Frühstück“?  Natürlich nur beim Wallner, der seine Würste täglich frisch zubereitet und brüht. Da trifft es sich bestens, dass seine Gaststätte „Großmarkthalle“ samstags bereits ab 7 Uhr geöffnet hat. Gut gestärkt, als Durstlöscher wird ein süffiges Weißbier serviert, oder auch zwei, geht’s weiter zum berühmtesten Wirtshaus der Welt, dem Hofbräuhaus.

Hier öffnen sich täglich um 9 Uhr die heiligen Pforten zur legendären Schwemme. Und der Andrang ist riesig. Daher ist ein kurzer Abstecher in den 2. Stock ratsam. Denn im hinteren Teil des historischen Festsaals befindet sich eine Ausstellung über die 400-Jährige Geschichte des Hofbräuhauses. Nach soviel Wissen, wird es wieder Zeit für etwas Hopfensaft in der Schwemme. Hier stimmt die Band gerade mal wieder „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ an und ein Meer von Maßkrügen verlässt die Tische und sorgt für eine kühle Erfrischung. Für den kleinen Hunger zwischendurch empfiehlt sich der reichhaltige Brotzeitteller.

Nach dem Mittagsläuten wird es jedenfalls Zeit weiter zu ziehen. Auch wenn es nur ein paar Schritte bis zur Sterneckerstraße 2 sind, wo das Bier- und Oktoberfestmuseum residiert. Nun sind die Geschmacksnerven gefragt! Es ist Zeit für die erste Bierverkostung. Da zeigt es sich dann, wer ein wahrer Bier-Sommelier ist. Ein Muss im Museumsstüberl: das Schnitzel „Altbayerische Art“ mit Bratkartoffeln.

Münchens Bierkultur hat aber noch einiges mehr zu bieten als die sechs großen Brauereien. Denn die Szene der jungenkreativen „Craft Brauer“ wächst stetig. Und so ist es nicht verwunderlich, dass in der Stadt immer ein Hauch von Hopfen in der Luft liegt. So auch in Haidhausen, wo sich die neueröffnete „Hopfen Hacker“ Kreativbrauerei im Hinterhof der Weißenburger Str. 16 niedergelassen hat. Der Stammtisch, im recht unkonventionellen Sudhaus, ist bestens geeignet für einen lustigen Junggesellenabend. Ob „Wuiderer“, „Kill Bill“ oder „Der Rote Münchner“, Braumeister Schuegraf hat vorzügliche Hopfensäfte zu bieten. Genauso wie der legendäre Haidhauser Metzger Ignaz Vogl, der für den „Hopfen Hacker“ extra eine neue Münchner Wurst kreiert hat. Außerdem auf der Karte: gesmoktes Pull Pork vom Hällischen Landschwein oder von der Gans. Achtung! Events nur auf vorherige Anfrage.

Danach heißt es noch einmal stark sein. Der letzte Bierstopp wartet. Und der hat es in sich. Denn im „Tap-House Munich“ (Rosenheimer Str. 108) warten alleine 40 Zapfhähne und über 200 Sorten Craft Beer.

Zum krönenden Abschluss dieser wahren Bierexpedition geht es dann in den New York Burlesque Club (Werk 3, Atelierstr. 13). Der Tag endet sozusagen mit dem Klassiker aller Junggesellenabschiede, dem Tabledance. Und spätestens seit „Hangover I“ weiß man, dass der nächste Morgen schon mal einige Überraschungen bergen kann.

Viele weitere Ideen und Eventpakete findet ihr hier.

Auch interessant

Gastro-News

Vinessio Weinmesse in der Zenith-Halle

Vinessio Weinmesse in der Zenith-Halle

Gastro-News

Integratives Tagescafé: BalanDeli

Integratives Tagescafé: BalanDeli

Gastro-News

Fairer Genuss: So war´s auf der Slow Wine

Fairer Genuss: So war´s auf der Slow Wine

Gastro-Event

„I Solisti del Gusto“ – Genuss aus Friaul-Julisch Venetien

„I Solisti del Gusto“ – Genuss aus Friaul-Julisch Venetien