Gastro-Kritik

Chi: Ente für Mutter

Restaurant Chi in der Rumfordstrasse 14

Im chinesischen Restaurant Chi in der Rumfordstraße gibt es eine gelungene Alternative zur Peking-Ente, die man nicht extra vorbestellen muss.

„Hong Kong Cuisine“ steht unter dem Namen der Lokalität, seit ein paar Jahren bereichert das Chi die Gegend zwischen Viktualienmarkt und Gärtnerplatz mit dieser fantasievollen Küche, Bilder von prominenten Gästen wie Ann-Sophie Mutter, Schweinsteiger und Neuer zieren den Gang zur Toilette.

Auch auf dieser Seite haben wir das Lokal damals schon vorgestellt, kleine Irritationen seitens Küche und Service waren bei einem erneuten Besuch nicht mehr erkennbar bzw. ausgeräumt. Heute soll noch einmal der Blick auf die köstliche „Aromatic Crispy Duck“ gelenkt werden, eine gelungene Alternative zum wohl bekanntesten chinesischen Gericht „Peking-Ente“, die meist (und wenn überhaupt) nur auf Vorbestellung und zu stolzem Preis in den Chinarestaurants dieser Stadt zu bekommen ist.

Bei der Hong Kong-Variation des Chi wird die Ente ebenfalls mit Gewürzen und Kräutern gewürzt und mariniert, anschließend gedämpft, um das Fleisch zart zu garen und zum Abschluss gebacken, bis die Haut richtig kross ist. Man isst die Ente dann vorzugsweise zerzupft und eingerollt in untertellergroße, dünne Teigblätter (irrtümlich im Restaurant Pfannkuchen genannt) mit feinen Lauch- und Gurkenstreifen und hausgemachtem Hoisin-Dip (kl. 14,80/gr. 19,50).

Alternativ auch als Hauptspeise mit Wok-Gemüse und Jasmin-Reis (kl.15,80/gr.18.80). Natürlich sind auch andere Gerichte in dem hübsch und wenig kitschig eingerichteten Lokal zu empfehlen, wie zum Beispiel Hon Si Yuk, das ist geschmorter Schweinebauch in einer Ingwer-Soja-Soße nach Hong Kong-Rezeptur oder die in Rosenschnaps und Ingwer marinierten Spareribs (15,50). Aber die Spezialität ist die Ente, ein Genuss, nicht nur für Mutter & Co.

Chi, Rumfordstraße 14
Mo. bis Sa. 12-14.30/18-23.30 Uhr, Tel.: 089/43 57 1281, www.chi-hongkong-cuisine.de

Auch interessant

Gastro-Kritik

Nice Nice München: Reinschaufeln und Fingerabschlecken

Nice Nice München: Reinschaufeln und Fingerabschlecken

Gastro-Kritik

Emporio Armani Caffé: Das süße Leben

Emporio Armani Caffé: Das süße Leben

Gastro-Kritik

Beim Wangerbaur: Sonntagmittag im Paradies

Beim Wangerbaur: Sonntagmittag im Paradies

Gastro-Kritik

Saint Laurent: Der Heilige im Viertel

Saint Laurent: Der Heilige im Viertel