Gastro-Kritik

Emporio Armani Caffé: Das süße Leben

Mit La Dolce Vita hat sich eine italienische Dinner-Party-Reihe im Emporio Armani Caffé etabliert.

Veranstalterin Susanne Grill ist eine perfekte Gastgeberin: jeder Gast wird persönlich in Empfang genommen und passend platziert. Junge Business-Männchen und hübsche Damen kommen schnell ins Gespräch, großes Hallo allerseits, es scheint so, dass sich viele Freunde und Stammgäste auf einen gelungenen Abend freuen.

Auch wir sind der Einladung der Veranstalterin gefolgt und haben es, bis auf einen musikalischen Ausrutscher, dazu später, nicht bereut. Nach einem sehr erfrischenden Welcome-Drink, Capo Tonic mit Amaro del Capo (Bitter), Tonic Water und Zitronensaft, zieht die Gesellschaft um in den ersten Stock des Emporio Armani Caffé, eine zum Label passende, gestylte und an die Boutique angeschlossen Lokalität, die man durchaus auch einmal abends zum regulären Dinner besuchen könnte.

Das Menü des „La Dolce Vita“-Abends erfüllte jedenfalls als Grundlage für eine italienische Party alle Erwartungen (Drei Gänge-Menü inkl. einer Flasche guten Weißweins aus dem Veneto/90 Euro für 2 Personen). Los ging es mit „Faraona“, eine Terrine vom Perlhuhn im Kürbismantel mit gebratenen Steinpilzen und einem etwas unpassenden Gewürzjoghurt, der vielleicht ein bisschen viel Kurkuma gesehen hat.

Danach folgte ein gelungenes Rinderfilet unter der Pilzkruste mit Kartoffelstampf, glasiertem Frühlingslauch und Trüffel-Mayonaise und zum Abschluss cremiges Himbeer-Pistazienmousse mit Crumble, Pistaziencreme und Himbeersorbet. Alles in allem eine schöne Sache im guten Preis-Leistungsverhältnis.

Leider stimmte sich die Liveband Enzo Picone & friends bereits unterm Essen schon etwas zu laut auf die anschließende Party ein, danach ging es dann voll ab. Susanne zieht ihre Gäste praktisch auf die Tanzfläche (wer nicht möchte, muss nicht!), italienische Schlagerhits am laufenden Band, das Stimmungsbarometer steigt in Richtung Rimini. Bis das unsägliche „Atemlos“ kurz etwas Ballermann aufkommen lässt, zum Glück schwenkt Enzo schnell wieder auf Italienisch um. Gefahr gebannt, die Party geht weiter, ein netter Abend, wir sagen Danke.

Normalerweise ist noch mehr los, verrät uns Susanne, aber H´ugo´s feiert fast nebenan sein Zehnjähriges und auch einige „La Dolce Vita“-Gäste schauen aus, als würde sie da noch auf einen Sprung vorbeischauen wollen gegen 23 Uhr.

Autor: Rainer Germann

La Dolce Vita findet jeden letzten Donnerstag im Monat im Emporio Armani Caffé in den Fünf Höfen statt. Nächste Dinner-Party ist am 31.August, im September wird wegen der Wiesn pausiert, am 26. Oktober geht es weiter. Infos und Anmeldung unter www.armaniristorante.de

Auch interessant

Gastro-Kritik

Dallmayr: Austern Art Deco

Dallmayr: Austern Art Deco

Gastro-News

Restaurant Atelier: Dritter Michelin-Stern

Restaurant Atelier: Dritter Michelin-Stern

Neu am Sendlinger-Tor-Platz

Spago Ristorante – mediterrane Leichtigkeit

Spago Ristorante – mediterrane Leichtigkeit

Gastro-Kritik

Der Dantler: Bayerisch neu

Der Dantler: Bayerisch neu