Gastro to go

Relevo: Mehrweg to go

Mehrweg-Geschirr von Relevo
+
Mehrweg-Geschirr von Relevo

Das junge Unternehmen Relevo bietet ein Mehrweg-Geschirr-Konzept für eine müllfreie Stadt

„Take Away“ ist die Gastronomie der Stunde in Corona-Zeiten. Aber “Take Away” und “To Go” bedeutet auch eine Menge Verpackungsmüll. Das Zero Waste-Unternehmen Relevo hat dafür eine Lösung: Die Gründer Gregor Kolb, Aaron Sperl und Matthias Potthast haben eine App entwickelt, mithilfe der man Müll vermeiden kann, bevor er entsteht.

Und so geht’s:

Bei allen teilnehmenden Partner-Restaurants kann man das Essen einfach im Relevo-Mehrweg-Set bestellen und QR-Code mit der Relevo-App einscannen. Danach kann man Essen und Getränke in hochwertigen Mehrweg-Schalen und -Bechern pfandfrei genießen (die kostenlose Ausleihfrist für die Verpackungen beträgt volle 14 Tage, wer schneller zurückgibt umso besser). Zur Rückgabe dann den QR-Code an der Rückgabe-Box in einem der teilnehmenden Restaurants scannen und das Relevo-Set einwerfen.

Die hochwertigen Mehrweg-Sets, sind bis zu 1000 Mal wiederverwendbar und werden ressourcenschonend professionell gereinigt.

Für die Gastronomie bietet Relevo während des Lockdowns ein kostenloses Partner-Angebot, mit dabei sind bereits Lokalitäten wie Mai Garten, Cuno B, Resi am Markt, Mariann3enhof, Ristorante Va Bene, Oog Baby I Like It Raw, Sanktannas, Cotidiano, Pasta e Basta, Der kleine Flo, Palast der Winde, Süßmund, Dal Cavaliere, Götterspeise, Klinglwirt u.a.

Alle Infos unter www.gorelevo.de

Auch interessant

Gastro to go

Bamberger Haus: K&K-Catering

Bamberger Haus: K&K-Catering

Lieferung

Der Glühwein-Express von der Beerenalm

Der Glühwein-Express von der Beerenalm

Gastro to go

Ayinger am Platzl: Wirthausküche für Dahoam

Ayinger am Platzl: Wirthausküche für Dahoam

Interview

Im Corona-Shutdown - Szenegastronom Chris Lehner wird zum Autor

Im Corona-Shutdown - Szenegastronom Chris Lehner wird zum Autor