Wiesn 2020

Oktoberfest 2020 – Jetzt über die Plakatdesigns abstimmen!

Und so soll das dann aussehen – Der offizielle Oktoberfestkrug 2019 mit dem Gewinnerdesign

Bis zum 22.1. können die Münchnerinnen und Münchner aus 68 Designs zum Oktoberfestplakat 2020 ihre Favoriten wählen.

Winterzeit ist Wiesnzeit. Nein, natürlich nicht, aber wer sich bereits wieder aufs Oktoberfest sehnt, kann seine zeitlich ungünstige Lust aktuell ein wenig stillen, denn: Das Online-Voting zum diesjährigen Oktoberfest-Plakat-Design hat heute begonnen. Bis 22. Januar kann man auf muenchen.de seine Stimme(n) für insgesamt 68 unterschiedliche Designs abgeben. Die 30 beliebtesten Plakate werden dann einer Expertenjury vorgelegt, die daraus die endgültige Entscheidung trifft.

Schon seit 1952 ruft die Landeshauptstadt Plakatkünstler*innen auf, aus der Wiesn-Bildwelt von halben Hendln, schwappenden Krügen und leuchtenden Fahrgeschäften ansprechende Werke zu zaubern. Die Designs zieren alljährlich auch das beliebteste Wiesnsouvenir, welches auch begehrtes Sammlerobjekt geworden ist: Den offiziellen Oktoberfestkrug aus Stein.

Da macht es gleich noch mehr Freude die Entwürfe für 2020 zu durchforsten: Ein bunter Strauß aus Brathändeln, die sich mit Masskrügen zuprosten, eine Bavaria mit Feldstecher oder Liebende im Kettenkarussell – Die Kreativen der Stadt waren wieder, ja, kreativ eben.

Ein besonderes Zuckerl zum Schluss: Unter allen Voting-Teilnehmern werden 2x5 Plätze für den 3. Oktober in der Ratsboxe im Schottenhamel-Zelt verlost. Inkl. Bier- und Hendl-Gutscheine.

Hier geht´s zur Abstimmung: www.muenchen.de/wiesnplakat

Mehr zum Thema

Auch interessant

Gastro-Event am 16.02.2020

Exklusiver Winzerabend im Vecchia Lanterna

Exklusiver Winzerabend im Vecchia Lanterna

Gastro-News

Circle Bar im Hearthouse: Mitbegründer Cihan Anadologlu ist nicht mehr dabei

Circle Bar im Hearthouse: Mitbegründer Cihan Anadologlu ist nicht mehr dabei

Gastro-Kritik

Weinhaus Neuner: Münchner Gastronomieperle mit Untiefen

Weinhaus Neuner: Münchner Gastronomieperle mit Untiefen

Gastro-Kritik

Restaurant Acetaia: Stilvoll gereift

Restaurant Acetaia: Stilvoll gereift