Alternativen zur WirtshausWiesn

Oktoberfest abseits der WirtshausWiesn

Trachtival - Das historische Kettenkarussel im Werksviertel Mitte
+
Das historische Kettenkarussel im Werksviertel Mitte

Neben der WirtshausWiesn gibt es vom 19.9. – 4.10. noch zahlreiche weitere Möglichkeiten Oktoberfest-Flair erleben zu können.

Trotz aller Enttäuschung ist es gut, dass wir diese unbequeme Wahrheit schon seit Langem wissen: Das Oktoberfest 2020 fällt aus.

Warum gut? Durch den frühen Beschluss konnten Münchens Veranstalter, Gastronomen und Einzelhändler zumindest ein umfangreiches Alternativprogramm gestalten. Neben der WirtshausWiesn, die das „einmalige, gemütliche und griabige Wiesn-Gefühl“ in Münchens Gaststätten tragen will, gibt es noch viele weitere Events und Aktionen in der Stadt, die gut über das eigentliche Ausbleiben der fünften Jahreszeit hinwegtrösten können:

1. Das Trachtival im Werksviertel

Im Werksviertel-Mitte am Ostbahnhof kann man sich tatsächlich ein bisschen wie auf einer kleineren Version des Oktoberfests fühlen. Bis zum 25. Oktober wird hier ein ganz besonderes Herbstfest gefeiert: Das Riesenrad „Umadum“, ein historisches Kettenkarussell, der Achterbahnklassiker „Wilde Maus“ und der Freefall-Tower „Hangover“ bringen den Fahrgeschäft-Spaß, der auf keiner Wiesn fehlen darf. Diverse Süßwarengeschäfte, Schießbuden und der eigens eingerichtete Trachtival-Biergarten sorgen für leibliches Wohl und andere Genüsse. Zusätzliche Besonderheit: Der Trachtenladen Angermaier hat über den kompletten Zeitraum einen Pop Up Store im WERK3 in der Atelierstraße 12 eröffnet. So stehen auch dem bayrischen Shopping-Vergnügen alle Türen offen. Weitere Infos unter: https://werksviertel-mitte.de/trachtival/

2. Die Aktion „Volksfest Dahoam“

Unter dem Motto „Zünftig trifft vernünftig“ kann man sich im Rahmen des „Volksfest Dahoam“ vom 19.9. – 4.10. bayrische Genüsse in die eigenen vier Wände holen. Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat die bayernweite Aktion ins Leben gerufen. Über 300 Partner, darunter Brauer, Metzger, Konditoren, Winzer u.a. machen dabei auf ihre Produkte aufmerksam. Der Clou: Während man sich echte (Wiesn-)Schmankerl nach Hause holt, und dort vor Infektionen geschützt genießen kann, unterstützt man auch die Corona-gebeutelten Betriebe. Mehr Infos unter: www.volksfest-spezialitäten.de.

3. „Wiesnzeit is!“ im Forum Schwanthaler Höhe

Während der Wiesnzeit (19.9. – 2.10.) sind hier einige von den Geschäften zu Gast, die die Münchner vom Oktoberfest kennen. Dazu gibt es Aktionen wie z.B. „Hau den Lukas“, Fotowettbewerbe, Leckereien wie Lebkuchenherzen, Zuckerwatte, Riesnbrezn und frisch gezapftes Original-Oktoberfest-Bier. Perfekt um auch nach dem Feierabend einfach mal durch zu strawanzen. Weitere Infos findet Ihr hier.

4. Weiteres: Nußbaumpark, Sommer in der Stadt etc.

Neben den genannten größeren Events und Aktionen gibt es zahlreiche kleinere Feste, die Brauchtum, Gemütlichkeit und Wiesnflair bieten. So wird im Nußbaumpark am 19.9. ab 11:00 Uhr ein Anstich gefeiert. Die Tische sind zwar schon ausreserviert, dennoch kann es sein, dass man spontan noch irgendwo einen Platz bekommt. Im Rahmen vom Sommer in der Stadt gibt es jeden Freitag um 19:00 Uhr auf der Theresienwiese ein Treffen zum Bavarian Line Dancing. Dabei wird zu Volksmusik in Linien vor-, neben- und hintereinander eine Choreografie getanzt. Corona-sicher und sportlich: Wiesn-Erlebnis mal anders.

Für alle diese Events gilt: Auch wenn‘s Bier schmeckt und die Musi schee aufspuit… Haltet bitte die Abstände ein, desinfiziert’s euch und basst’s auf: Dann können wir nächstes Jahr wieder eine normale, schöne Wiesn feiern. In diesem Sinne: prost!

Mehr zum Thema

Auch interessant

Gastro-News

BMW Welt: Winter BBQ-Menü

BMW Welt: Winter BBQ-Menü

Wir lieben Indisch: Unsere 5 Favoriten für Mittags

Wir lieben Indisch: Unsere 5 Favoriten für Mittags

Kommentar

Rein ins Wirtshaus!

Rein ins Wirtshaus!

Gastro-Event

München liebt Pizza: True Italian Pizza Week  

München liebt Pizza: True Italian Pizza Week