Gastro-News

Münchner Käse Manufaktur

Die Münchner Käse Manufaktur will den ersten Münchner Craft-Käse herstellen
+
Die Münchner Käse Manufaktur will den ersten Münchner Craft-Käse herstellen

Drei Freunde möchten Münchens erste und einzige Käserei eröffnen und haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet

Echter Münchner Käse – dafür starteten die jungen Münchner Johannes Klappacher, Sebastian Kreuels und Franz Stuffer am 30. Juni 2021 eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform startnext.com/kaesemanufaktur, um Vorbestellungen in Höhe von mindestens 15 000 Euro zu generieren. Diese waren innerhalb von 27 Stunden erreicht. Nun versuchen die Macher weiteres Geld für die Eröffnung eines Ladens zu generieren – zuletzt waren es über 20 000 Euro (Stand 05. Juli). Die Crowdfunding-Kampagne endet am 28. Juli 2021.

Wie es dazu kam: Johannes Klappacher ist im Salzburger Land aufgewachsen und hat gelernt, dass nur aus bester Milch erstklassiger Käse wird. Im Frankreich-Urlaub vor zwei Jahren verliebte er sich in ein Stück Schafskäse –den es in München nicht gab. Also absolvierte Johannes Klappacher, eigentlich gelernter Ingenieur, die Ausbildung zum Käse-Conseillère und stellte ihn in seiner Küche im Glühweinkessel selbst her. Sebastian Kreuels, Käsefan und eigentlich studierter Sportökonom, hat ihn probiert, war begeistert, dachte sich: Da kann und muss man doch mehr daraus machen, zum Beispiel ein Unternehmen gründen. Franz Stuffer bringt als Käsemeister und ehemaliger Geschäftsführer der Tegernseer Naturkäserei das Wissen der handwerklichen Käseherstellung ein. Im Frühjahr 2021 gründeten die drei ihre Münchner Käse Manufaktur.

Diese hat sich zum Ziel gesetzt, das alte Handwerk des Käsemachens in München wieder zu etablieren und erlebbar zu machen. Der Käse soll aufregenden Genuss, Regionalität und einen verantwortungsbewussten Lebensstil zusammenbringen, zudem eine Alternative zu industriell gefertigter Massenware im Supermarktregal bieten. Genießer, Geschmacksentdecker und Umweltbewusste sind als Zielgruppe ausgemacht.

In der Herstellung wollen die drei traditionelles Handwerk mit innovativen Produktideen kombinieren und so kreative Käsesorten hervorbringen. Wichtig ist ihnen dabei der Bezug zu ihrer Heimat München. So verwenden sie beste Milch und traditionelle Zutaten wie Brezen, Bier und regionale Kräuter. Doch schauen sie auch über den oberbayerischen Tellerrand hinaus, verfeinern manche Varianten mit Zutaten wie Wacholder und Szechuan-Pfeffer. Der Käse wird zunächst mit Fokus auf München vertrieben, jedoch werden auch Kunden aus Deutschland und Österreich den Käse online ordern können. Die Idee stößt bereits auf Interesse in München: Partner wie Feinkost Käfer unterstützen das Projekt mit Wissen und Kontakten und haben eine Aufnahme ins Sortiment zugesagt.

Alle weiteren Infos auf Startnext, der Website, und Instagram

Auch interessant

Restaurants

Gastro-Kritik

DeVita Foodstore: Das Leben schmeckt besser

DeVita Foodstore: Das Leben schmeckt besser
Restaurants

Gastro-Kritik

Werneckhof Sigi Schelling: Genussvolle Tradition

Werneckhof Sigi Schelling: Genussvolle Tradition
Gastro

Gastro-News

Transit Rooftop & Bar im Werksviertel Mitte

Transit Rooftop & Bar im Werksviertel Mitte
Restaurants

Gastro-News

Neuer Donisl: Wirt Reichert bereichert den Marienplatz 

Neuer Donisl: Wirt Reichert bereichert den Marienplatz