Buchtipps

Kulinarische Lesetipps zum Fest

Buchtipps: „Cafehäuser in München", „Kochlegende Harald Wohlfahrt" und „Zu Tisch in Venedig"

Natürlich ist die Donaumetropole weiterhin die Hauptstadt der Kaffeehäuser, der Legende nach verdankt man die Wiener Liebe zum diesem Getränk der Belagerung durch die Türken. An der Isar herrscht eine starke Bindung zum Süden und ab dem späten 18. Jahrhundert wurde München auch in Sachen Kaffeegenuss zur „nördlichsten Stadt Italiens“ und ist es bis heute geblieben.

In der Geschichte der Münchner Cafés spiegelt sich das bunte Gesellschaftsleben der Landeshauptstadt wider, die Cafés spielten zudem eine wichtige Rolle als Schauplatz weiblicher Emanzipation. Die Kulturjournalistin Christine Riedl-Valder stellt in ihrem Band Caféhäuser in München (Pustet) auf 160 Seiten nicht nur bekannte Cafés aus drei Jahrhunderten vor, sondern auch kulinarische Genüsse wie bayerisches Konfekt, Torten, Kuchen und Gebäck.

Ein Vierteljahrhundert ausgezeichnete Kochkunst ist für den Tre Torri Verlag und die Süddeutsche Zeitung Gourmet Edition gegebener Anlass, der Kochlegende Harald Wohlfahrt ein eigenes Buch zu widmen. 25 Jahre lang, wie kein anderer deutscher Koch, erhielt er die höchste Bewertung des Guide Michelins mit drei Sternen. Auf 244 Seiten stellt er hier mit 35 legendären Wohlfahrt-Rezepten die Kombination aus handwerklichem Können und Kreativität, aus geschmacklicher Finesse und Leichtigkeit vor und präsentiert eine zeitgenössische Küche auf allerhöchstem Niveau. Nichts für Anfänger!

Die in London geborene Wahl-Venezianerin Skye Mc Alpine entführt in ihrem wunderschön illustrierten Kochbuch Zu Tisch in Venedig (Südwest) den Leser in eine persönliche Liebeserklärung durch die Lagunenstadt. Man streift mit ihr durch versteckte Hinterhöfe, besucht bekannte und unbekannte Märkte und sitzt mit Venezianern zuhause am Tisch, wo zum Beispiel Focaccia mit Gorgonzola und Walnüssen, sanft schmelzende Ravioli mit Kürbis-Trüffel- Füllung, sämiges Risotto mit frittierten Zucchiniblüten und Scampi oder „Pinza“, ein Brotpudding mit Äpfeln, Rosinen und Pinienkernen serviert werden. Das alles macht Appetit – und Lust auf Venedig.

Auch interessant

Verlosung

Ein Jahr kostenlose Bioheißgetränke von denn´s 

Ein Jahr kostenlose Bioheißgetränke von denn´s 

Gastro-News

Neueröffnung im ehemaligen Mamasita‘s: Der Schlingel lädt zur Hüttengaudi

Neueröffnung im ehemaligen Mamasita‘s: Der Schlingel lädt zur Hüttengaudi

Gastro-Kritik

JaVi: Ganzjährige Kirschblüte

JaVi: Ganzjährige Kirschblüte

Gastro-News

Kansha: Vegetarische Tempelküche

Kansha: Vegetarische Tempelküche