Nachbericht

Gusto Monaco – So schmeckt’s im Glockenbachviertel

1 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
2 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
3 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
4 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
5 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
6 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
7 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
8 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
9 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin
10 von 60
Weinhandlung Les Amis du Vin

So war die erste Ausgabe unserer neuen Eventreihe Gusto Monaco, präsentiert von Mastercard Priceless Munich

Der Treffpunk war gut gewählt und ein erstes Highlight der innerhalb kürzester Zeit ausgebuchten Genusstour: pünktlich um 18 Uhr fand sich die bunt gemischte Teilnehmer-Gruppe im edlen Ambiente der Weinhandlung Les Amis du Vin in der Klenzestraße ein, wo Inhaber Dirk Lück und sein Mitarbeiter Christopher Warzecher bereits ihren Chateau de VillelongueCrémant de Limoux blanc zur Verkostung kaltgestellt hatten.

Beide erklärten Informatives zum Laden und dem Sortiment, das sich wie eine Weinreise quer durch Frankreich vom Languedoc und Provence über Bordeaux, Loire und Burgund erstreckt. Der in Champagner-Methode aus den Trauben Chenin Blanc, Pinot Noir und Chardonnay gekelterte Schaumwein kam bei den Gästen sehr gut an und um das Bild von französischem Genuss zu vervollständigen, servierte Fari Kurban von der gegenüberliegenden Pâtisserie Dukatz dazu eine extra für unsere Tour zubereitete wirklich hervorragende Quiche Lorraine, und stellte auch sein kleines Tagescafé und die Bäckerei kurz vor.

Gut gestärkt spazierte unsere kleine Gruppe gleich ums Eck zu einem der schönsten Läden im ganzen Viertel, der Chocolaterie Café Götterspeise. Inhaberin Priti Sarah Henseler wartete bereits mit Kostproben ihre exklusiven Schokoladen, vor allem für Fans von süßen Genüssen ist dieser Laden ein wahres Paradies. Auf sehr sympathische Art erzählte die Besitzerin von den einzelnen Sorten, den Herkunftsländern, dem fairen Handel und den großen Unterschieden in Qualität und Geschmack – immer begleitet von wunderbaren Kostproben, die auf kleinen Tellerchen herumgereicht wurden. Der ein oder andere kaufte auch spontan Pralinen und Schokoladentafeln, die Faszination für das mit sehr viel Liebe eingerichtete Schmuckstück von einem Laden und seine süßen Geheimnisse konnte man den strahlenden Gesichtern der Tour-Teilnehmer ansehen.

Im schräg gegenüber gelegenen Lokal Süssmund wurde dann an einer langen Tafel zum Abendessen Platz genommen. Martin Süß, einer der Wirte des individuell-rustikal eingerichteten Klein-Restaurants und Familienbetriebs, erzählte nach dem Ausschank von Rot- (Regent) und Weißwein (Gelber Muskateller) vom regionalen „Heimat auf dem Löffel“-Konzept der Slow Food zertifizierten, alpenländischen Küche, und erklärte das Menü.

Schon die Vorspeise, selbst gebackenes frisches Focaccia mit Blaukraut und Ziegenkäse-Bällchen, kam richtig gut an und machte Appetit auf mehr. Als Hauptgericht wurde ein Hackbraten vom Murnauer-Werdenfelser Rind mit Kartoffeltalern und einem Schwarzwurzelgemüse gereicht, als Alternative für Vegetarier gab es hausgemachte Spinatknödel. Einfache aber hochwertige Küche mit besten Zutaten, die richtig gut schmeckt – zufriedene Gesichter am ganzen Tisch, viel Lob war zu hören.

Nach einem italienischen Kräuterschnaps aufs Haus verließ die Gruppe die Lokalität und schlenderte, begleitet von Anekdoten über das Viertel, in Richtung der letzten Station, der lässigen Bar Maroto in der Westermühlstraße. Diese könnte so auch im Hafen von St. Pauli oder in Lissabon angesiedelt sein, was auch immer noch für den vielschichtigen Charakter und die Individualität des nach wie vor schwer angesagten Glockenbachviertels spricht. Zu Indie- und Punkrock servierte Barchef und Wirt Mathias Lindhuber zwei seiner portugiesisch angehauchten Signature Drinks, einen Rio Douro (Moscatel, Zitrone, Ginger Ale) und einen Fado Sprizz mit Porto, Orange und Prosecco. Trotz zweier lautstark feiernder Geburtstagsrunden ließen wir hier die erste Gusto Monaco-Tour bestens gelaunt ausklingen.

Die nächste Veranstaltung in einem anderen Stadtviertel ist bereits für Mai in Planung.

Autor: Rainer Germann

Mehr zum Thema

Auch interessant

Leser-Event am 09.07.2019

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt

Nachbericht

So war Gusto Monaco im St. Vinzenz-Viertel in Neuhausen

So war Gusto Monaco im St. Vinzenz-Viertel in Neuhausen

Leser-Event am 14.05.2019

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt

Leser-Event am 12.03.2019

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt

Gusto Monaco: So schmeckt die Stadt