Eventtipp

Closing-Party der Von Miller Bar Feiern, bis die letzte Flasche leer ist

Von Miller Bar

Die Von Miller Bar in der Maxvorstadt geht nach etwa eineinhalb Jahren am 29. Dezember mit einer großen Abschiedsfeier in die Annalen ein, soll aber 2019 womöglich anderswo wieder auferstehen.

Namenspate Oskar von Miller, der Begründer des Deutschen Museums, weilt schon seit 1934 nicht mehr unter den Lebenden, er wurde aber immerhin 78 Jahre alt. Der nach ihm benannten Bar am Oskar-von-Miller-Ring war von Anfang an kein langes Leben beschieden.

Sie wurde, wegen des überraschenden Abtauchens der Innenarchitektin drei Monate verspätet, im August 2017 von Cossi Medde, Jonas Brachmann und Fahmi Khaled eröffnet. Von Anfang an als Zwischennutzungsprojekt angelegt, war immer klar, dass zum Jahresende 2018 die Schotten wieder dicht gemacht werden würden. So kommt es nun also zu einer großen Closing-Party am Samstag, den 29. Dezember 2018.

Ganz bewusst feiern die Betreiber den Abschied nicht an Silvester. „Wir wollten nicht, dass es zu Interessenskonflikten bei unseren Stammgästen kommt. Daher verabschieden wir uns lieber zwei Tage vor Jahresende mit einem Dankeschön in Form von besonderen Getränkeangeboten. Wer mal einen besseren Gin für weniger Geld probieren möchte, ist an dem Abend genau richtig bei uns. Wir wollen ja schließlich unsere Restbestände vernichten. Wir machen erst zu, wenn die letzte Flasche leer ist“, erklärte uns Cossi Medde, der übrigens auch das Bar-Restaurant 55Eleven macht.

Das werden sich die Stammgäste nicht zweimal sagen lassen und unbedingt noch ein letztes Mal „millern gehen“. Dieser Begriff ist in kürzester Zeit tatsächlich zum geflügelten Wort geworden. Ein Grund mehr, die Von Miller Bar vielleicht noch nicht endgültig in Rente zu schicken.

Darauf angesprochen, meint Medde: „Wir hatten sogar das Angebot, noch monatsweise weiterzumachen, bis die Kernsanierung des Gebäudes wirklich losgeht. Aber uns war ein sauberer Schlussstrich lieber. Wir werden jetzt erst mal alle in den Urlaub fahren. Im Frühjahr machen wir uns dann Gedanken, wie es weitergehen könnte. Es kann gut sein, dass wir die Bar an anderer Stelle wieder aufleben lassen. Vorsichtshalber schmeißen wir daher auch das Oskar-von-Miller-Portrait an der Wand und die charakteristischen Lampen nicht weg.“

Von Miller Bar, Oskar-von-Miller-Ring 33
Sa., 29. Dezember, 20 Uhr, www.von-miller.com

Auch interessant

Gastro-News

Polar Bar im Bayerischen Hof : Lagerfeuerromantik

Polar Bar im Bayerischen Hof : Lagerfeuerromantik

Gastro-News

Perrier-Jouët: Pop-Up Store

Perrier-Jouët: Pop-Up Store

Bilder der neuen Ory Bar

Bilder der neuen Ory Bar

Neue Bar im Mandarin Oriental

Memento Ory – Die Opening Week der Ory Bar

Memento Ory – Die Opening Week der Ory Bar