Kunst & Antiquitäten München

Geniale Paare

Die Galerie Rudolf präsentiert auch Max Liebermann

Vom 12. bis 20. Oktober feiert die Kunstmesse ihre 99. Ausgabe im Haus der Kunst

Zum Jubiläum macht sich die Veranstaltung selbst das schönste Geschenk: einen neuen Veranstaltungsort. Im Westflügel des Haus der Kunst knüpft die älteste Antiquitätenmesse Süddeutschlands an die lange Kunstmessen-Tradition im Münchner Ausstellungshaus an, denn von 1956 bis 1988 hatte Deutschlands erste und jahrzehntelang führende Kunstmesse hier ihr Stammquartier. 

Der Veranstaltungsort bietet viele Vorteile: Erstmals gibt es eine direkte räumliche Nachbarschaft zur internationalen Kunstmesse Highlights, die vom 16. bis zum 20. Oktober in der Residenz ihr 10jähriges Jubiläum feiert. Beim Angebot bleibt sich die KUNST & ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN treu: Die 54 Aussteller*innen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich und den Niederlanden bieten Kunst, Raritäten und so manches kuriose Stück aus sieben Jahrhunderten. 

Bilder und Gemälde sind dabei ein ebenso wichtiger Schwerpunkt wie die alpenländische Kunst mit ihren Holzschnitzereien und Hinterglasmalerei. Von alten Ikonen über filigrane Miniaturen bis hin zu exquisiten Möbeln, Lampen und ausgefallenen Einrichtungsgegenständen. Neben Sammlern von Glaskunst, Schmuck und Asiatika kommen dieses Jahr auch Design- und Vintage-Liebhaber*innen wieder auf ihre Kosten. Dieses Jahr steht unter dem Motto „Geniale Paare“, zum Beispiel mit dem Vater-Tochter-Gespann der Galerie Rudolf, das unter anderem Ölbilder, Aquarelle und Pastelle von Karl Hofer, Otto Dix, Otto Müller, Max Liebermann, Alexej von Jawlensky, Lyonel Feininger sowie Original-Druckgraphiken in höchster Qualität von Pablo Picasso, Marc Chagall und Georges Braque präsentiert. 

Exquisite Möbel und ausgefallene Einrichtungsgegenstände findet man bei Rheinland Antik. Der Fokus von dem „genialen Paar“ Julian Schmitz-Avila (bekannt aus der Sendung „Bares für Rares“) und seinem Bruder Lennart liegt auf alten Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus dem 18. bis hinein ins 20. Jahrhundert. Dazu gehören Möbel aus dem Barock, Rokoko, Klassizismus und Biedermeier. 

Wer sonst noch ausstellt und was auf dem Programm steht:
www.kunst-antiquitaeten.de

Auch interessant

Arc´teryx Academy in München - Ein Tag unter Bergfreunden

Arc´teryx Academy in München - Ein Tag unter Bergfreunden

Verlosung

Weihnachtseinkäufe entspannt – Gutscheinshopping im Phönixbad

Weihnachtseinkäufe entspannt – Gutscheinshopping im Phönixbad

Urban Sketching

Just do it: Kunstkurse und Live-Demos bei boesner

Just do it: Kunstkurse und Live-Demos bei boesner

DIGITALANALOG 2019

Kulturelle Schnittstelle

Kulturelle Schnittstelle