MaximiliansForum

Workshops und Ausstellungen zum Thema „Sehnsucht“ – Im „MaximiliansForum + Ö“

Schön unangepasst: Das „Ö“
+
Schön unangepasst: Das „Ö“

„Nur, wer die Sehnsucht kennt…“ Bis zum 4.7. bieten Färberei und Köşk in der Kooperation „MaximiliansForum + Ö“ diverse Aktionen zum Thema an.  

Sehnsucht, als ein starkes Verlangen, verbunden mit dem Gefühl, dass der jeweils individuelle Gegenstand dieser Sehnsucht gleichzeitig unerreichbar ist, beschäftigt aktuell viele von uns. Als Sehnsuchtsorte versteht man wiederum Räume, die den idealen Rahmen bilden, um seine Vorstellungen umzusetzen. FÄRBEREI & haben sich das MaximiliansForum als neuen Sehnsuchtsort ausgesucht, und docken mit ihrem Projekt Ö–Das Kunstlabor an den Kunstraum an. Die perspektivisch langfristig angelegte Kooperation, die die Ausstellungen und Veranstaltungen des MaximiliansForums zukünftig erweitern wird, trägt aus Liebe zu dem „unangepasstesten aller Buchstaben“ auch den etwas sperrigen Titel „MaximiliansForum + Ö“.

Die Dauerausstellung „Sehnsucht“ im MaximiliansForum ist durchgehend durch die Schaufenster des Kunstraums einsehbar.

Die ersten beiden Workshops waren dem DJing (mit Matthias Stadler vom TAM TAM-Kollektiv) und der Camera Obscura (mit Tim Davies) gewidmet. Ein lang angelegtes Rechercheprojekt zu Sehnsuchtsorten in München wird zum „wachsenden Stadtplan“, der kooperativ im Ausstellungsraum entsteht. 

Weitere Workshops und Aktionen gibt es mit u.a. Zoro Babel, Anna McCarthy, Ariadne Jakoby, culture kitchen, Lissi Forster, Namanyabyooma Godwin, Ina Hemmelmann, Andrea Huber, Francoiş Huber, Anton Kaun, Sabine Mayer, Shino Plum, Viola Relle & Raphael Wellguni, Manuela Rzytki, Andrea Schönhofer, Linea Steinborn, Julia Ströder.

Die fotografische und filmische Dokumentation des Projektstarts, der am vergangenen Mittwoch von statten ging, ist auf der Website der Färberei, des MaximiliansForums und auf dem youtube-Kanal von FÄRBEREI & KÖŞK zu sehen. So zum Beispiel die Kochwerkstatt bei der man mit Künstler und Koch Toshio Kusaba das Sushi rollen lernen konnte:

Das in der Planung sehr vielseitige Programm zu SEHNSUCHT entsteht in den kommenden Wochen als work in progress. Es wird kurzfristig an die aktuell geltenden Corona-Regeln angepasst und stets rechtzeitig online veröffentlicht auf www.diefaerberei.de und www.facebook.com/diefaerberei. Regelmäßiges Reinschauen lohnt sich also.

Auch interessant

Ausstellung

Das FOTODOKS Festival ist gestartet

Das FOTODOKS Festival ist gestartet

Galerien

Die Galerie der Künstler*innen vor dem Aus

Die Galerie der Künstler*innen vor dem Aus

Münchens Museen öffnen wieder – Alle Infos zu den Ausstellungen in unserer Übersicht!

Münchens Museen öffnen wieder – Alle Infos zu den Ausstellungen in unserer Übersicht!

Aktionstag

Am 16.5. ist internationaler Museumstag!

Am 16.5. ist internationaler Museumstag!