Installation

Streitfeld-Projektraum: Rita Hensen

Von der Straße aus sichtbar: Projektionen im Streitfeld Projektraum von Rita Hensen
+
Von der Straße aus sichtbar: Projektionen im Streitfeld Projektraum von Rita Hensen

Der Streitfeld-Projektraum zeigt dieses Wochenende noch einmal Rita Hensens Projektion Neuland 

Gerade jetzt, wo es sehr früh dunkel wird und außerdem kalt ist, wärmen die schon von der Straße sichtbare Projektion der poetischen, lebendigen, farbenfrohen, aber auch rätselhaften Bilder aus Rita Hensens Neulandlabor

Die Künstlerin Rita Hensen kam Ende November mit leeren Händen und ließ sich auf den Ort und den Raum ein. Ihr Anliegen war es, dem Raum, der „mitten in einer Welt liegt, die zur Zeit alles andere als in Ordnung ist“, in aller möglichen Offenheit zu begegnen. 

Zum Aufwärmen von zuhause aus oder als Vor- oder als Nachbereitung gibt es außerdem einen charmanten kleinen zehnminütigen Film, der auf der Streitfeld-Website zu sehen ist.

Hier kann man die Künstlerin Rita Hensen im Gespräch mit ihrer Patin Alexandra Bahlmann sehen und ihrer Geschichte zu den Bildern und der Installation lauschen und dabei die Ausstellung besuchen und sich – wie Rita Hensen und Alexandra Bahlmann es nennen - auf eine „imaginäre“ Reise begeben.

Die Projektionen laufen vor Ort im Streitfeld-Projektraum (Streitfeldstraße 33, Rückgebäude, 81673 München/ Tram 21 Haltestelle Schlüsselbergstraße, 3 Gehminuten) am 16. und 17. Januar jeweils von 17 bis 19 Uhr.

Auch interessant

Münchner Stadtmuseum

Neue Ausstellungen: Virtueller Rundgang im Münchner Stadtmuseum

Neue Ausstellungen: Virtueller Rundgang im Münchner Stadtmuseum

Videoinstallation am NS-Dokumentationszentrum

Videoinstallation am NS-Dokumentationszentrum

Pop-Up-Galerie

„No Depression Room“ – Eine Pop-Up-Galerie gegen den Corona-Trott

„No Depression Room“ – Eine Pop-Up-Galerie gegen den Corona-Trott

Ansichtsache

Lee Mingwei in der Villa Stuck - Die Kunst der Partizipation

Lee Mingwei in der Villa Stuck - Die Kunst der Partizipation