Street- / Urban-Art

Das Kunstlabor geht in die Verlängerung

Die temporäre Ausstellungsfläche für Street- und Urban Art in der Landsberger Str. 350 bleibt bis Ende Januar 2019 geöffnet.

Da wo früher der Tengelmann-Hauptsitz war, gibt es seit 13. Oktober Urbane und Zeitgenössische Kunst zu sehen. Das sieht man schon von Weitem, denn links an der Fassade versucht sich ein junges Paar über sechs Stockwerke hinweg zu stabilisieren.

Sie steht aufrecht und hält ihn, der kopfüber hängt, an seinen Beinen fest, während er sich an ihren Beinen festhält. Balance- und Kraftakt zugleich. Kunstlabor (Do bis So 14 bis 22 Uhr) heißt das vom Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA) organisierte Zwischenspiel in dem leeren Gebäude.

So war inSights im Kunstlabor München

Ursprünglich nur bis 30. Dezember hätte man hierbleiben dürfen, dann wird abgerissen und neu gebaut. Nun dürfen die Betreiber das Projekt noch bis Ende Januar fortsetzen, bevor dann endgültig die Bagger anrollen. Schade? Ja, schon. Andererseits: Nichts währt ewig, und gerade Streetart definiert sich ja durch temporäre Präsenz im öffentlichen Raum.

Plötzlich ist sie da und irgendwann auch wieder weg. Aber jetzt sind sie nochbis Ende Januar da, 50 internationale Künstler, darunter Größen wie Loomit, ELIOT the SUPER, L.E.T. u.v.m., die 5.000 Quadratmeter Außen- und Innenfläche bemalt, besprüht, bebaut und beklebt haben. Unbedingt noch hingehen!

Kunstlabor, Landsberger Str. 350
Geöffnet: Do.-So. von 14 bis 22 Uhr, kunstlabor.org

Auch interessant

Highlights

Weitere interessante Ausstellungen im Dezember

Weitere interessante Ausstellungen im Dezember

Highlights

Die interessantesten Ausstellungen im Dezember

Die interessantesten Ausstellungen im Dezember

Ansichtssache

Kabummm in der Villa Stuck

Kabummm in der Villa Stuck

Highlights

Weitere interessante Ausstellungen im November

Weitere interessante Ausstellungen im November