Benefizaktion

PIN. For Art 2020: Auktion zugunsten der Pinakothek der Moderne und des Museums Brandhorst

Neo Rauchs „Anpassung“, 2020. Öl auf Leinwand.
+
Krisensichere Anlage: Neo Rauchs „Anpassung“, 2020. Öl auf Leinwand. Signiert auf der Vorderseite. 40 x 60 cm

Künstler*innen in Not, Museen im Minus und rote Ampeln im ganzen Land. Bei der digitalen PIN.-Benefizauktion kann man ab sofort mitbieten

Corona hat die großen Pläne der PIN.-Freunde durchkreuzt. Nun gibt es statt der großen Saalauktion in der Pinakothek der Moderne und den geplanten Satellitenstationen zwei rein digitale Benefizauktionen.

Das ganze Leben ist eine Kunst

„Unser Motto war noch nie so richtig wie heute: Das ganze Leben ist eine Kunst. Jetzt erst recht. Wir nehmen die Herausforderung an.“ erklärte PIN.-Chefin Dorothee Wahl in München. „Die zweite Corona-Welle zwingt uns jetzt zur Neuplanung. Aber Corona ändert nichts an unserer Entschlossenheit, auch in diesem Jahr Museen und Künstler*innen mit einem starken Ertrag aus der Benefizauktion zu unterstützen.“ Ausfallen werden deshalb nur die Events mit Publikum im Saal. Die Benefizauktion selbst findet statt, live und online. Und mitbieten kann jeder, der es sich leisten kann, denn die – nun ja – günstigsten „Schatzpreise“ liegen bei ca. 10.000,- € (für Rosa Loys „Visionen“) wobei man für den Neo Rauch (sh. Teaser) schon um die 340.000 € einplanen muss.

Egal, Auktionator Robert Ketterer erklärt das Porzedere: „Wer dabei sein will, wer Museen, Galerien und Künstler*innen in diesen schweren Zeiten fördern will, der hat die Chance dazu. Es ist tatsächlich ganz einfach: Die Live-Auktion wird im Internet übertragen. Teilnehmen kann man entweder schriftlich oder, für alle, die nicht auf die Spannung einer Live-Auktion verzichten wollen – online oder per Telefon.“ Hilfe und Solidarität für die Kunst sind jetzt wichtiger denn je, denn Corona hat den Museen – die ja von der Politik gerne mal in einem Atemzug mit Spaßbädern, Spielhallen und Bordellen genannt werden – einen gewaltigen Besuchereinbruch beschert. Sie stehen vor leeren Kassen, Haushaltssperren, Ausstellungsabsagen und lang geplante Projekte sind bis auf weiteres auf Eis gelegt.

Schönes „Schnäppchen“: Rosa Loys „Visionen“, 2020. Kasein auf Leinwand. 60 x 40 cm

Eine Welle der Solidarität

Vielen Galerien geht es ähnlich. Wenn Museen und Galerien leiden, dann geraten Künstler in Not. So gerät eine ganze Branche in Existenzgefahr – und ohne Kultur ist die Welt nicht lebenswert: „PIN. hat schon jetzt eine Welle der Solidarität ausgelöst“ berichtet deswegen Dorothee Wahl. Der Freundeskreis handelt aus Solidarität zu den Museen, die er fördert. Die Künstler*innen sind solidarisch gegenüber den Museen, in denen sie gezeigt werden. PIN. unterstützt mit dieser Auktion aber auch die Kunstszene, denn erstmals werden die einliefernden Galerien und Künstler*innen substantiell am Auktionserlös beteiligt. Und last but not least zeigt jeder, der in der Auktion eine Arbeit erwirbt, sein Engagement für die Erhaltung von Kunst und Kultur. „Die Freunde der Kunst“ so erklärt es Wahl „haben es in der Hand.

Mit einem erfolgreichen Verkauf der rund 100 eingereichten Kunstwerke können wir einen starken Beitrag für den Kulturstandort München leisten.“ Und sicherstellen, das geplante Ausstellungen mit Gerhard Richter, Ólafur Elíasson, Alexandra Bircken oder Maarten Baas weiter stattfinden können. Fast hundert Künstler*nnen und Galerien aus Europa, China und den USA – dies sei zum Abschluss noch kurz erwähnt – haben Werke zur Versteigerung eingereicht. In der Auktion vertreten sind u.a. Arbeiten von: Karel Appel, Georg Baselitz, Anne Collier, Raoul de Keyser, Olafur Eliasson, Günter Förg, David Goldblatt, Raymond Hains, Lena Henke, K.H. Hödicke, Alex Katz, William Kentridge, Astrid Klein, Brigitte Kowanz, Michel Majerus, Otto Piene, Neo Rauch, Thomas Struth, Grace Weaver, Guan Xiao, Samson Young u.v.a.

PIN. For Art 2020 – von 1. Bis 22. November 2020

• Benefizauktion am 21.11.2020 um 20.15 Uhr • Live-Stream unter www.kettererkunstlive.de (Gebotsabgabe telefonisch, schriftlich und online) • Außerdem: Online Only-Auktion unter www.ketterer-internet-auktion.de vom 1. November, 15.00 Uhr bis 22. November, 15.00 Uhr • PDF- und Print-Katalog zur Saal- und Online Only-Auktion und zusätzliche umfangreiche Einblicke online • Ausstellung aller Werke in der Pinakothek der Moderne vom 31. Oktober bis 21. November • Führungen mit KuratorInnen und Prominenten • Audioführungen für jedes Werk online und vor Ort • Interviews mit KünstlerInnen und GaleristInnen • Virtueller Ausstellungsrundgang

Individuelle Besichtigungstermine unter +49 (0)89 18 930 95 0

Let’s party for Art – vor dem Bildschirm!

Anmeldung zum Mitbieten und mehr Informationen dazu ab sofort hier: www.pin-freunde.de und www.kettererkunst.de

Auch interessant

Urban Art

MUNICH POP ART: Kunst auf Litfaßsäulen

MUNICH POP ART: Kunst auf Litfaßsäulen

Street-Art

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“: Eine brandneue Schau zu Ehren der britischen Kunst-Ikone 

„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“: Eine brandneue Schau zu Ehren der britischen Kunst-Ikone 

Kunst im Camp

10 Jahre Isolation Camp: Ausstellung und Plattenpräsentation

10 Jahre Isolation Camp: Ausstellung und Plattenpräsentation

Kunstmesse

ARTMUC: Die Jubiläumsausgabe von Münchens größtem Kunstfestival

ARTMUC: Die Jubiläumsausgabe von Münchens größtem Kunstfestival